Die Obergrenze ist sowieso noch viel zu hoch angesetzt...

Andudu, Montag, 21.08.2017, 15:24 (vor 2431 Tagen) @ Dieter1174 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 21.08.2017, 15:38

http://www.n-tv.de/politik/Seehofer-verzichtet-auf-die-Obergrenze-article19992062.html


...sollte die nicht bei 200k pro Jahr liegen? In der Höhe dürfte sich die Zuwanderung jetzt eingependelt haben. Vermutlich hat Merkel die CSU damit gekauft. Nach der Wahl bekommt der Seehofer einen Posten und wird damit ruhiggestellt und die Zuwanderung wieder erhöht.

Das sind alle 10 Jahre 2 Millionen nur durch Zuwanderung und manche Ethnien sind ja zusätzlich sehr fleißig in ihren Reproduktionsanstrengungen.

Zum Vergleich, wir haben zwischen 3 und 6 Mio Türken:
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkeist%C3%A4mmige_in_Deutschland#Zahl_der_t.C3.BCr...
wieviele kamen da ursprünglich?
"678.702 Männer und 146.681 Frauen"
https://de.wikipedia.org/wiki/Einwanderung_aus_der_T%C3%BCrkei_in_die_Bundesrepublik_De...

Eine Vervierfachung der Gesamtzahl, vermutlich auch durch Familiennachzug. Nimmt man nur die Frauen und eine ebenso große Zahl Männer (=Paare) dann ist es sogar eine Verzehnfachung, während gleichzeitig die Deutschen immer weniger werden.


Wenn man sowas beschließt, sollte vorher eine Evaluation der bisherigen Assimilation stattfinden und es sollte Gesetze gegen die Unterwanderung unserer Institutionen durch den Islam geben. Eine Kosten-Nutzen-Abwägung etc. ich halte es für ausgeschlossen, dass wir jedes Jahr eine mittlere Großstadt so nebenbei assimilieren. Die Probleme sind vorprogrammiert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung