Wie sinnvoll ist es...

Lechbrucknersepp, Montag, 21.08.2017, 10:31 (vor 2428 Tagen) @ Taurec5656 Views
bearbeitet von Lechbrucknersepp, Montag, 21.08.2017, 10:41

...wertvolle Lebenszeit mit nebulösen französischen Quellen zu verschwenden, die Fundamentalkritik an der Demokratie üben ohne irgendwann Alternativen zu besprechen?
...wertvolle Lebenszeit damit zu verschwenden über Bonobo-Gesellschaften zu schwadronieren?
...sich von verirrten Typen, die bei Hausdurchsuchungen mit den Polizisten über Demokratie debattieren wollen, verwirren zu lassen?

Nochmal: Was hier für seltsame Bahnen eingeschlagen werden und auf welch aggressive Weise Stimmen der Vernunft abgewatscht werden, lässt sich für mich nur noch vor dem Hintergrund solcher Phänomene erklären:

Bezahlte Forentrolle: Die Tastaturkrieger der Regierungen und NGOs
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=440989

Ich wiederhole nochmal: Mit mir kann man sogar offen abwägen, ob unsere Demokratie oder Strasserismus besser ist, also ein nationaler Sozialismus ohne Hitler. Ich würde mich über so eine Debatte freuen und ich würde gerne unsere Demokratie argumentativ verteidigen. Oder vielmehr die Vorzüge des Schweizer Modells als vorläufiges Ideal hervorheben.

Was Fundamentalkritiker machen, ist aber einfach nur solchen sinnvollen Debatten gar nicht erst zuzulassen. Mit diesen ewigen demokratiezersetzenden Andeutungen wird das Gelbe Forum lediglich angreifbar. Ich schreibe es nochmals: Wenn jemand die Demokratie abschaffen will, wird von Amts wegen ermittelt. Wenn im Gelben solche zersetzenden, defätistischen Beiträge dominant werden, ist es irgendwann ein Leichtes zu sagen: Das DGF - da tummeln sich doch eh nur Demokratiefeinde...

Ich ignoriere mal die Tatsache, dass Du Dich mit den empfohlenen Videos sicherlich nicht beschäftigt hast und dass Du mit Dinge unterstellst, die Du Dir phantasievoll ausgedacht hast und dass der Aluhut je weiter man liest immer heller glüht (und ja, ich nenne glühende Aluhüte beim Namen, tut mir Leid)

Du darfst den gängigen Netzausdruck Mimimi und mich dafür gerne als "dümmlich-infantil" bezeichnen.

All das ändert nichts an der Tatsache, dass Hasso recht hat.

Kein vernünftiger Mensch (auch kein AfDler) würde die Demokratie abschaffen wollen. Nur eine verbesserung dieses Systems, das Deutschland zu einem der wohlhabendsden und rechtssichersten Staaten gemacht hat, ist sinnvoll.

Du stellst mich als pseudoreligiös hin, obwohl ich über Strasserismus und das Schweizer Modell (also über echte System-Alternativen) debattieren will.

Das weise ich zurück und lade Dich ein, im Rahmen einer nicht-vergifteten Debatte sachlich die Vor- und Nachteile der Systeme abzuwägen, statt lediglich ins demokratiefeindliche Horn zu tröten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung