Der Terror in Europa - ein Blickwinkel

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 19.08.2017, 05:07 (vor 2433 Tagen)8043 Views

Es ist wie bei einer Krankheit. Und die meisten hängen sich an den Symptomen auf, ohne die Ursachen anzusprechen.
Die Symptome sind die Attentate, die wir in Europa erleben, aber es ist nicht die Ursache. Die Ursache liegt ganz wo anders.

Wir haben eine Politik der ureigensten Staatsinteressen, der Interessen der Politiker, usw. auf der ganzen Welt. Die einen haben mehr zu sagen, die anderen weniger. Diejenigen, aber, die das Sagen haben, auch bei der Nato, die setzen ihre Interessen durch.

Rechtswidrig wurden die arabischen Staaten angegriffen, wurde Chaos verursacht, und das alles unter dem Deckmantel der Humanität, - ohne die wahren Interessen anzusprechen, nämlich die Gier nach Rohstoffressourcen.

Das ist die eine Seite, die Krieg, Zerstörung und Elend über die Zivilbevölkerung in den betreffenden Ländern brachte. Die andere Seite ist die, dass unfähige Politiker in Europa bei den danach folgenden Völkerwanderungen falsch reagiert haben. Wiederum unter dem Deckmantel der Humanität.

Das war die Krankheit, und die Folgeerscheinungen. Was wir heute wieder feststellen, das sind die tangentialen Erscheinungen, auch Sekundärsymptome genannt. Diese Attentate, die werden so schnell nicht aufhören. Mit denen werden wir weiter leben müssen. Aber sie sind nicht durch sich selbst begründbar.

Was mir den Nerv tötet, das sind die Statements der unfähigen Politiker, die niemals die Wahrheit aussprechen werden, und z.B. den Amis die kausale Schuld an den Zuständen offen zusprechen würden. Dafür trauern sie populistisch wirksam, und die Mehrheit der Bevölkerung nimmt es denen sogar ab.

Wenn ich mir nun vergegenwärtige, dass die Pfarrerstochter mit Begeisterung wieder gewählt werden wird, weil ihr Herausforderer noch bescheuerter ist, dann muss ich sarkastisch feststellen: O.k., wenn das Volk das so will, dann nehmt auch die Terroraktionen in Kauf. Anscheinend ist das alles gut so. Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweden, Spanien, usw.

Wählt die Unfähigen weiter in die Ämter und wundert Euch darüber, wenns wieder mal kracht. Eins steht fest: Bei uns in Rumänien fallen keine Bomben, da gibts keine Attentate mit LKWs in Fußgängerzonen. Sicher nicht. Genauso nicht in Polen, Ungarn, Tschechei, Slowakei, usw.
.
Wir haben zwar Politiker, die korrupt sind, aber keine Politiker, die blöd sind.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung