Sammelantwort an Otto, Martin und Langmut

Loki, Freitag, 18.08.2017, 10:41 (vor 2434 Tagen) @ Otto Lidenbrock2561 Views

Guten Morgen Kaladhor,
Deine Antwort kam mir zu spät rein, da schreibe ich vielleicht später noch was dazu...

Guten Morgen Langmut
Pispers schaue ich nicht an, der ist mir zu weit links.
Sogar mit der Anstalt tue ich mich deswegen inzwischen schwer, aber z.B. Georg Schramm und Gerhard Polt liebe ich, würde aber nichts von ihnen klauen, sondern sie allenfalls zitieren.


Guten Morgen Otto,

Terroropfer gegen Opfer falscher ärztlicher Behandlung aufzurechnen ist
in meinen Augen mehr als zynisch. [sauer]

Ich hatte gedacht, mein Post wäre verständlich, da ich ja meinen Eindruck, wir sähen alle ständig in die falsche Richtung, den statistischen Zahlen voranstellte.

Zu den statistischen Zahlen hat @Martin (auch Dir einen guten Morgen) richtig bemerkt, dass die 2,7 bei der Neugeborenensterblichkeit nicht 2,7 Prozent, sondern 2,7 Promille sind (mein Lesefehler) also "nur" 5 Tote Säuglinge  täglich (das "nur" finde nun ich zynisch) und ich möchte meinen Satz im obigen Beitrag wegen Martin's Anmerkungen korrigieren, ich schrieb' ja: 

...das macht also mit den älteren iatrogenen Opfern über 100 Tote durch Kliniken und Ärzte AM TAG.

Und da ich tatsächlich den Ärzten nicht alle verstorbenen Säuglinge anlasten will, sollte der Satz besser lauten:

...das macht also mit den älteren, iatrogenen Opfern ca. 55 Tote in Kliniken täglich.

Ich möchte dazu sagen, dass die deutsche Öffentlichkeit zwischen 2005 und 2012 von meinen Beiträgen verschont blieb, da ich mich in dieser Zeit ausschließlich in geschlossenen Foren mit Hauptgewicht auf medizinischen Themen herumtrieb und bei manchen medizinischen Themen habe ich die "Mediziner" durch die Bank als "Medizyniker" bezeichnet. Ich habe also durchaus einen Überblick über ärztliche Diagnose- und Therapieverfahren, auch praktisch, da ich jahrelang in Krankenhäusern gearbeitet habe.

Dumm nur, dass die Opfer von Nizza, Paris und Barcelona vermutlich gar nicht vorhatten, sich dem Risiko einer Behandlung im Krankenhaus auszusetzen.

In meinem obigen Beitrag steht bei dem Zitat mit den 19000 Opfern durch Behandlungsfehler (zweifelt eigentlich irgendwer diese Statistik an?) auch etwas von "das sind fünf mal mehr als Verkehrstote", also haben wir in Deutschland auch noch durchschnittlich 10 Verkehrstote täglich und obwohl wir von den Gefahren des Straßenverkehrs wissen, setzen wir uns ihm aus.
Patienten, die in Krankenhäuser kommen, machen das im Gegensatz dazu meist nicht freiwillig, sondern sie werden oft von den Ärzten auf teils menschenverachtende und zynische Weise mit angeblichen medizinischen Notwendigkeiten dazu genötigt. Zudem verlangen Krankenkassen und Berufsgenossenschaften oft, dass medizinisch fragliche "Therapien" durchgeführt werden. Die Wenigsten gehen also wirklich freiwillig oder gerne in ein Krankenhaus und von den wirklichen Risiken und der iatrogenen Sterblichkeit erfahren sie von ärztlicher Seite aus NICHTS.

Und deswegen habe ich das von Jasinna visualisierte Lied von C-Rebellum verlinkt (Ein kleines Terrorlied) und da sich das nur die Wenigsten ganz anschauen, zitiere ich nun ein paar Zeilen daraus:

nun erstmal kurz zu dem was Terror ist:
das systematische Verbreiten von Schrecken, Angst und solchem Mist
doch so ein Grund, der muß echt riesig sein,
mächtig gewaltig sehr schockierend massenwirksam medientauglich sein
er muß die Welt in Angst versetzen,
denn nur bedrohte Schafe lassen sich freiwillig in den Abgrund hetzen.
der Terror ist ein Grund mit dem man später richtig viel erbeutet,
der beste Kriegsgrund, den es jemals gab,
denn dieser Feind ist unsichtbar und jederzeit erneuerbar.
Und jetzt komm' ich erstmal zum richtigen Terror,
und jetzt komm ich erstmal zum wichtigen Terror,
und jetzt komm' ich zum schleichenden, nicht blutigen Terror,
unsichtbaren, gefährlichsten, nicht gleich offensichtlichen Terror:
der Wolf-im-Schafspelz-Täuschungsterror,
der "ich mach euch krank"-Pharma-Terror
der vergiftete bewusste Lebensmittel-Terror
der mit weißer Weste blutbeschmierte-Hände-Terror
der alle Zweifler ignorierende Dumm-Wut-Terror
[... das ist nur eine kleine Auswahl des alltäglichen, unsichtbaren Terrors,
der sich mit dem Terror, der von Ärzten und Pharma-Industrie ausgeht, beschäftigt]
Jetzt weißt du vielleicht, was Terror ist,
drum frag' dich: Wer ist hier der Terrorist?

Ich zitiere das, weil ich vollkommen der gleichen Meinung wie C-Rebellum bin, dass wir nämlich von unsichtbarem Terror umgeben sind (-> Terrorlied: Medienterror, Meinungsmache-Terror usw.), der weit gefährlicher für uns ist als die sogenannten "Terroranschläge"!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung