Mal ganz nüchtern ein paar Zahlen betrachtet:

Loki, Donnerstag, 17.08.2017, 23:09 (vor 2434 Tagen) @ DT4863 Views

Hallo DT,

manchmal habe ich das Gefühl, dass wir alle ständig in die falsche Richtung schauen.

Zitat von hier:

2014 Neuer AOK-Krankenhaus-Report vorgelegt  19.000 Tote durch Klinik-Fehler 
"Die AOK hat den Krankenhaus-Report 2014 ihres Wissenschaftlichen Instituts (WidO) vorgelegt. Die zentralen Aussagen des Reports: Bei jeder hundertsten Krankenhausbehandlung passiere ein Behandlungsfehler. Für jeden 1000. Patienten sei der Fehler tödlich. Das wären pro Jahr in Deutschland 19.000 Tote durch Fehler in Kliniken - fünf Mal so viele wie es Verkehrstote gibt.

Einfache Rechnung-> 19.000 iatrogene Tote/Jahr : 365 Tage entspricht über 52 Tote durch Behandlungsfehler in Krankenhäusern an jedem einzelnen Tag des Jahres.

Und dann gibt es Leute, die sich wegen 13 Toten an einem Tag schrecken lassen, ich verstehe das nicht!

Schauen wir noch in den Kinderkliniken vorbei:

Laut Statistik lag 2007 die Säuglingssterblichkeit bei 2,7 %.
2007 gab es laut Statistik 684862 Neugeborene in Deutschland, 2,7 % von 684862 sind ~ 18.500, geteilt durch 365 Tage sind nochmal über 50 tote Säuglinge pro Tag, das macht also mit den älteren iatrogenen Opfern über 100 Tote durch Kliniken und Ärzte AM TAG.
(Edit: Aktuellere Statistiken habe ich nicht gefunden, aber die Unterschiede werden von Jahr zu Jahr nicht so groß sein.)

Aus gegebenem Anlaß ein Video von Jasinna, das deutlich machen will, woher der wirkliche Terror in unserer Gesellschaft kommt: "Ein kleines Terrorlied".

Dieses Lied muss ich mir manchmal sehr laut anhören, um den Drehschwindel aus meinem Kopf zu blasen.

Wenn ich dann wieder runterkommen will, kommt dann z.B. Rising Appalachia mit Medicine oder Scale Down

Ich kann jede dieser drei Nummern - jede zu ihrer Zeit - nur empfehlen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung