Heute wie damals macht die Medizin aus Menschen Schlachtvieh

Monterone, Mittwoch, 16.08.2017, 13:18 (vor 2439 Tagen) @ Odysseus2516 Views

Hallo Odysseus,

Ist es gar ein Startschuß für die Schaffung von Krankheitsbildern des
abnormen mentalen Sozialverhaltens von (noch gesetzlich festzulegenden)
Verhaltensnormen, ihrer Therapierung und des dazu passenden
Medikamenten-Markt? [[kotz]]

Exakt! In diese Richtung geht es seit Langem. Praktisch alles, was sich bei Psychologie und Psychoanalyse außerhalb des therapeutischen Rahmens bewegt, dient doch nur dazu, Abweichler auf Linie zu bringen.

Ähnlich wie früher Mediziner Kriegsverletzte aufgepäppelt haben, damit sie möglichst schnell wieder an die Front geschickt werden können.

Louis-Ferdinand Célines *Reise an's Ende der Nacht* enthält eine kabarettreife Schilderung, wie die verwundeten Soldaten von einem extrem systemkonformen Mediziner mit Maßnahmen, die wir aus Medien, Psychologie und anderen Institutionen der permanenten Gehirnwäsche kennen, als Schlachtvieh abgerichtet werden.

Für besonders hartnäckige Fälle haben die Demokraten Strafrecht, Existenzvernichtung und Gefängnis vorgesehen.

Das greift inzwischen auch auf die Slowakei über, wo der von von allen Systemnutten und Völkermordgehilfen als rechtsextrem bezeichnete Politiker Marian Magát wegen revisionistischer Äußerungen vor Gericht steht.

Ihm drohen bis zu acht Jahren Gefängnis.

Monterone

Quellen:
https://www.egaliteetreconciliation.fr/Les-revisionnistes-persecutes-jusqu-en-Slovaquie...

https://spectator.sme.sk/c/20617009/extremist-charged-with-holocaust-denial.html


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung