DAX erst mal weiter Short

Ashitaka, Samstag, 12.08.2017, 10:41 (vor 2436 Tagen) @ SMK1916 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 12.08.2017, 10:57

Hi SMK,

egal welche Brick Size ich für meine Analyse der Preisdifferenzen auf unterschiedlichsten Intervallen nutze, es gibt meiner Ansicht nach derzeit kein Potential, dass der Dax über mehrere Tage nach oben ziehen wird.

Ich schau mir dazu nur die ersten Ableitungen bestimmter Preisdifferenzen auf lang- bis kurzfristigen Intervallen an. Der normale Kerzenchart spiegelt das nicht ansatzweise wieder. Chart's mit fester Zeitachse sollte man eh verbieten. [[zwinker]] Ein auf die Wasseroberfläche starren liefert nämlich wenig Informationen über die unter der Wasseroberfläche eigentlich wirkenden Kräfte und die Zeit, die sie für sich beanspruchen.

Die Steigerungswerte der Preisdifferenzen sind seit Anfang Juni 2017 immer noch deutlich im Fall. Impulse gen Norden können aufgrund der größer werdenden Abstände der zunehmend negativen Steigerungswerte zwar nun länger anhalten, dürften aber anschließend auch einen deutlich stärkeren Rückschlag gen Süden liefern.

Wir dürften ab der nächsten Woche so einen vergeblichen Impuls gen Norden erleben. Das deutet die Bremsung des Preisfalls vom Freitag an. Oder es geht nach einem vergeblichen Impuls und des starken Negativtrends bereits Anfang der Woche sofort wieder gen Süden.

Wenn ich das mal zur Veranschaulichung grafisch darstellen soll, kann ich dir gerne was zukommen lassen. Sehe gerade, dass du neben einer Handelsplattform auch Tradingview zur Analyse nutzt.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung