Danke für die Links - Mais, Reis etc. enthalten LEKTIN.... vielleicht deshalb.

Olivia, Freitag, 11.08.2017, 19:52 (vor 2473 Tagen) @ Slinky3689 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 11.08.2017, 19:56

Da ich mit einer Zöliakie "gesegnet" bin, ist Getreide für mich eh ein
"No-No".

Bei mir hat es ja auch nur 20 Jahre gebraucht, bis die Ärzte mal auf
Zöliakie kamen, dabei reicht für die meisten Fälle da schon ein simpler
Blut-Antikörpertest auf Transglutaminase... Und wenn der dann anschlägt,
geht es dann weiter...

Aber auf die Gluten-freien "Ersatzprodukte" (Mais, Reis, Hirse etc)
umzusteigen, hat nicht den gesundheitlichen Durchbruch gebracht.

Jetzt lassen wir seit ca. zwei Wochen alles Lektin-haltige weg und bei
meiner Frau und mir tut sich da schon einiges..

---------------

Danke für die Informationen. Es freut mich, wenn sich bei euch "etwas tut".

Ich habe mir das Buch übrigens mit der Kindle App heruntergeladen. Dann konnte ich sofort loslegen.

Hirse soll "problemlos" sein. Ich habe bisher auch keine Probleme bemerkt.
Alles andere an Getreiden..... no go....

Wenn das Buch da ist unbedingt den GANZEN biochemischen Teil lesen. Es wirklich wichtig.

Alles Gute.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung