Labortests und Inhaltsstoffe

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Mittwoch, 09.08.2017, 14:10 (vor 2479 Tagen) @ Olivia3977 Views

Dr. Gundry hat also keine toxikologischen sondern epidemiologische Untersuchungen angestellt, d.h. die Betroffenen haben ausprobiert und beobachtet. Die Lebensmittel wurden von ihm vermutlich nicht gegart und anschließend auf das Vorhandensein von aktiven Lektinen getestet.

Geht es bei Gundry eigentlich ausschließlich um Lektine und andere Pflanzenabwehrstoffe?

Es hat schon seinen Grund, dass man Vollkornprodukte, also Getreide mit Keim und Randschichten, so hoch einschätzt. In diesen Bereichen befinden sich die allermeisten Vitamine und Mineralstoffe dieser Pflanzenkeime, nach dem Schälen und der Keimentfernung bleibt fast nur noch Stärke übrig.

Ich denke nicht, dass man Getreide geschält und entkeimt hat, weil sie dann gesünder wären. Der Grund liegt wohl eher in der deutlich verlängerten Lagerfähigkeit von Weißmehl und weißem Reis. Vor Jahrhunderten galten Weißmehlprodukte zudem als Zeichen von Wohlstand, weil nur reiche Menschen sich diese leisten konnten, schließlich war die Herstellung extrem aufwendig, weil es keine Maschinen dafür gab.

Als mit der Erfindung der Schäl- und Entkeimmaschinen die Herstellung von Weißmehl billig wurde, wollten natürlich alle das Mehl der reichen Leute essen und wandten sich von den traditionellen Vollkornprodukten ab.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung