Woher nimmt das Landratsamt das Geld?

Fleet, Tor zum Harz ex NL, Sonntag, 06.08.2017, 11:54 (vor 2504 Tagen) @ SevenSamurai3578 Views

Hallo SevenSamurai,

Bei uns in Bayern notiert man nämlich die Dinge, die von Facharbeitern
gestohlen werden, und schickt die Rechnung dem Landratsamt. (Zumindest die
kleinen Einzelhändler in der Region verfahren so.)

Das bezahlt IMMER!

Warum sollte man da einen Diebstahl verhindern wollen?

Das ist auch der Grund, warum es ruhig bleibt.

Woher stammt diese Aussage, oder sind es nur Gerüchte?

"Umgang mit Flüchtlingen
Keine Strafverfolgung bei Ladendiebstahl?" (FAZ.NET)

Landläufig wird behauptet es handle sich um Vorurteile und Hetze.
Dass sich die Goldstücke in Läden freizügig bedienen habe ich selber mehrfach erlebt. Zu den Konsequenzen kann ich nicht viel sagen. Das Ladenpersonal interessiert es eher wenig, wenn diese die Ware vorkostet. Das Sicherheitspersonal schaut dann 'später mal'.

Wahrscheinlich unterliegt alles einer unglücklichen Verkettung im stetigen Einzelfallumfeld. Auch herrschen ökonomische Zwänge der Kosten-Nutzen-Abwägung. 50,-Euro Ersatzleistung sind eher günstiger als ein Polizeieinsatz. Der Ladeninhaber, gerne auch Konzerne, haben keinen erhöhten Aufwand für zusätzliches Personal. Am Ende stimmt die Kasse.

Denn ob die vorgekostete Ware dann kalkulativ eingepreist wird, oder per Umlage der Gemeinschaft auferlegt wird, ist relativ.

Wozu also dann aufregen?

LG

Fleet

--
"Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht." (H. Heine)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung