Statusbericht Neuseeland

SchlauFuchs ⌂, Neuseeland, Samstag, 05.08.2017, 15:02 (vor 2504 Tagen) @ Dan the Man5098 Views

Wieso weiterziehen? Wäre ich aus der 3. Welt in Deutschland angekommen,
gäbe es dieses Wort nicht mehr für mich. Wo soll es denn noch besser
sein?

Ich sag ja auch nicht dass das in den naechsten ein bis zwei Jahrzehnten passieren wird. Lass uns mal abwarten bis Terroristen uns ein Tschernobyl am Rhein bescheren. Oder die Amis Deutschland nuklear einaeschern weil wir entweder mit den Russen oder gegen sie im Krieg sind (letzteres mehr so als Verbrannte-Erde-Konzept) Dann noch 40 Jahre und ich schau mal wieder vorbei.

Ich habe ein paar Kontakte zu neuseeländischen Alternativ-Communities
gehabt und deren Selbstdarstellungen gelesen und festgestellt, dass dort
ebenso wie in Deutschland stramm gleichgeschaltetes Denken erwartet wird.

Die LBGTQetc sind hier genauso extrem verrueckt. Aber ich hab noch von keinem Fall von Berufsverbot gehoert weil man der falschen Partei auf Facebook ein Like geschenkt hat, oder von Pubs, welche schliessen mussten weil die falsche Art von Stammtisch die Antifa auf den Plan ruft.

Ist sowas auch in der breiteren Gesellschaft spürbar, und gibt es von
Seiten des Staates ähnliche Bemühungen zur Lenkung der vorherrschenden
Meinung wie in D?

Was wier hier auch haben ist die Gleichstellung von Schwulen und Lesben mit normalen Paerchen, von den Medien beklatscht. Die Parteipolitik hier ist mit deutschland vergleichbar, inklusive Korruption. Meinungsbildung ist hier Sache der Medien und die sind so grottenschlecht dass ich da so gut wie nie reinschaue. Fernsehen ist hier Dauerwerbesendung mit einigen kurzen Fetzen an Inhalt damit man einen Titel ins Fernsehprogramm schreiben kann fuer die jeweilige Stunde. Eine BILD haben wir nicht, und die Dominion Post ist vielleicht mit der Zeit vergleichbar. Nur bunter.

Welche gesellschaftlichen Probleme sind in NZ vorherrschend. Viele
Mohammedaner und "Flüchtlinge" hat ihr ja nicht dort. Gibt es
Bevölkerungsgruppen, die sich feindlich gegenüberstehen?

Wir haben hier vorherrschend das Problem einer Unterschicht die vorwiegend aus Pazifikanern inklusive Maoris besteht, bildungsfern und unmotiviert zu leisten. Es gibt zwei groessere Rockergangs die sich Strassenschlachten liefern, aber die Gewalt haelt sich in Grenzen. Es gibt Mohammedaner hier, aber in subkritischer Anzahl. Die Christen hier sind kaum Dominionisten und die Mormonen nerven regelmaessig an der Haustuer sind aber sonst harmlos.
Armut ist ein Problem, und das soziale Netz ist eher duenn. Sozialer Wohnungsbau ist Wahlkampf-Thema dieses Jahr. Neuseeland hat eine relativ hohe Selbstmordrate. Neuseeland ist abhaengig von vielen Importprodukten, und die Loesung dafuer ist, die Bevoelkerung wachsen zu lassen damit sich bestimmte Industrien sich zu lohnen beginnen.

(Ansonsten warte ich noch gespannt auf das in Aussicht gestellte Platzen
der Immo-Preise bei euch)

Platzt schon. Aucklands Immobilien verkaufen sich kaum noch, Die Preise rutschen schon. Zieht andere Staedte jetzt mit sich. Ein Baerenmarkt ist jetzt gegeben.

2/6/17 - The number of homes available for sale in Auckland up 51% on last year.

5/7/17 - New estate agent statistics show the Auckland property slump is getting real

31/7/17 - Record fall in number of new property listings across New Zealand for month of July


Ciao!
SF


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung