Eiskalt

Falkenauge, Donnerstag, 03.08.2017, 13:14 (vor 2481 Tagen) @ Oblomow3293 Views

Nur eine klitzekleine Anmerkung. Ich verstehe das Wort “eiskalt“
nicht, denn erstens scheint mir das Wesen von geopolitischer Strategie
eiskalt sein zu müssen und zweitens muss man dem Mann doch wenigstens
zugestehen kein Heuchler zu sein. Insofern sind mir die eiskalten Heuchler
moralisch noch ekliger. Heinsohn zum Beispiel, ist auch zum Glück eiskalt
bei seinen Analysen. Kann mich, wie stets, ooch irren.

Hallo Oblomow,

natürlich muss diese diabolische Geostrategie wesenhaft eiskalt sein, denn sie operiert ja mit Millionen Toten, Verletzten, Verkrüppelten, unendlichem menschlichem Leid und vielfacher Zerstörung. Darüber dürfen sich keine menschlichen Gefühle einstellen. Sie würden die rationalen, sozusagen rein mechanischen Gedankenabläufe behindern und am Ende gar ins Stocken bringen.

Insofern ist "eiskalter Geostratege" ein Pleonasmus wie "kaltes Eis" oder "runde Kugel", aber hier doch nötig, weil der Zusammenhang im allgemeinen Bewusstsein nicht so präsent ist.

Eine Analyse dagegen sollte deswegen "eiskalt" - ich würde besser sagen "nüchtern" - sein, weil es um das ungeschminkte Erfassen der Wahrheit geht, die durch Emotionen nicht vernebelt werden darf.

MfG
Falkenauge


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung