Fingerabdruck einer Atombombe?

Zürichsee, Dienstag, 01.08.2017, 12:06 (vor 2509 Tagen) @ peterpan2812 Views

Bei einer Bombe ist es zeimlich einfach, das Sprengmittel zu bestimmen. Es gibt kleinste Partikel, die aufgesammelt werden können. Aber bei einer Atombombe höre ich das zum ersten Mal. Man kann mit radioaktiven Messungen bestimmen, ob es eine Wasserstoffbombe oder eine Atombombe war. Viel weiter reichen da (nach der Explosion) die Mittel nicht. Vor der Explosion sieht es natürlich viel besser aus. Da ist es möglich, die Herkunft mit ziemlicher Sicherheit zu bestimmen.
Und noch zu deiner Verschwörungstheorie. Da musste ich einfach nur laut lachen. Was aber mit Sicherheit stimmt, dass Kim den Westen überraschen wird. Das hat schon Parravicini vor 80 Jahren so vorhergesagt.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung