Kreditwachstum, koste es was es wolle

CalBaer, Montag, 31.07.2017, 21:31 (vor 2508 Tagen) @ Herb3128 Views

Vor allem koennen die Banken mehr Studienkredite vergeben, wenn die akademischen Anforderungen sinken und besonders wenn der Zugang von sozial Schwachen erleichtert wird. Das gleiche Schema wurde in den 1990ern bei Immobilienkrediten durchgezogen. Mit der Ausrede Minderheiten wuerden diskriminiert, hatte die Bankenlobby selbst Gesetze durchgebracht, die es Banken die Ablehnung von Immobilienkrediten an Minderheiten erschwerte. Damit stieg zwar ihr Umsatz aber sank auch zwangslaeufig die Qualitaet der Kredite, bis es eben kraeftig krachte.

Ausserdem waechst die Anzahl der Studierenden schneller als die Bevoelkerung. Da muessen zwangslaeufig auch die akademischen Faehigkeiten im Mittel zurueckgehen:
[image]
Aber die Faehigkeiten werden sowieso nicht gebraucht, mit einem College-Abschluss erhalten die meisten sowieso nur einen Mindestlohn-Job (Absolventen-Schwemme). Da werden Ausbildungen teuer erkauft, die man am Ende sowieso nie braucht.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung