Globale Machtspiele

Herb, Südsteiermark, Montag, 31.07.2017, 21:29 (vor 2510 Tagen) @ ebbes2925 Views

Hallo Ebbes,
dazu musst du verstehen, warum sich ein Land einen starken Verbündeten sucht: um sich unter seinem Schutz sicher vor Feinden zu fühlen.

Südkorea könnte sich von den Amerikanern abwenden, wen sie diesen Schutz nicht mehr leisten können, es geht wieder mal um Prestige.
Da ist dann viel möglich, Versöhnung mit dem Norden zB. oder China als neuen Schirmherrn. Das alles klingt heute noch völlig unrealistisch, aber warten wir mal ab.

Mit Atombomben wird in Korea niemand hantieren, dann ist es vorbei mit Samsung & Co. dann bleibt von Seoul nur noch ein Krater übrig.

Was für Russland die Ukraine ist, soll für China Nordkorea werden.
Teuflische Strategie. Aber Respekt, darauf muss man erst mal kommen.

Nicht zu vergleichen, China hat dort kein Gebiet, dass für sie systemrelevant oder zumindest unverzichtbar ist.

Nordkorea wurde sehr wahrscheinlich von den USA konstruiert um einen
Vorwand zu haben in Südkorea Militär und Waffen zu stationieren.
Die aber nicht für Nordkorea, sondern für China bestimmt sind.

Bullshit, Korea wurde wie Deutschland nach dem Krieg mit den Kommunisten geteilt, es gibt dort tüchtige Arbeiter als menschliches Nutzvieh.
Vietnam ging für den Westen in die Hose, China bekanntlich auch, in Europa lief es besser.

China werden ziemlich sicher keine Sanktionen auferlegt werden, China ist zu reich und mächtig geworden, die zerstören den Dollar wen es sein muss.

Die USA führt im Vasallenland Korea ein Rückzuggefecht und hat keine guten Karten.

Beste Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung