Sich im Strom treiben lassen ..... ist doch CO2 neutral

NST, Südthailand, Samstag, 29.07.2017, 15:17 (vor 2513 Tagen) @ Otto Lidenbrock3639 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 29.07.2017, 15:22

Alle schwimmen mit dem Strom, keiner
wagt es, gegen den Mainstream aufzubegehren. Millionen von betroffenen
Autobesitzern und hunderttausende Arbeitsplätze in Deutschland scheinen
ihnen völlig egal.

Hallo,
der Sozialstaat zündet die letzte Stufe - das BGE. Wer braucht da noch Arbeitsplätze? Privates autonomes Auto fahren war gestern, Mutti Merkel hat das ja schon in Argentinien verraten, dass wir in Zukunft nur noch Taxi fahren und eine Zweigstelle von Google/Facebook den Verkehr regelt.

So wie ich das sehe, ist alles im grünen Bereich. Geld ist kein Problem, dafür sind die Zentralbanken zuständig. Die alten Industrien werden dicht gemacht, die Menschen leben vom BGE und haben dann genug Zeit mit den Neuen gemeinsam zu trommeln, zu tanzen und Party zu feiern. Die Restwelt wird euch alle beneiden. Warum hab ich eigentlich dieses kommende Paradies verlassen .... [[wut]] Eure Aufgabe ist lediglich, bei der kommenden Wahl auf dem Wahlzettel ein Kreuz zu hinterlassen, wo ihr das setzt ist völlig egal, da kann überhaupt nichts schief laufen. Ihr könnt es auch bleiben lassen, kommt auf das Gleiche heraus, das muss doch ein beruhigend und beglückendes Gefühl sein.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung