Seltsame Dinge gehen vor...

Andudu, Freitag, 28.07.2017, 12:31 (vor 2320 Tagen)5849 Views

http://www.epochtimes.de/politik/welt/journalist-wird-in-sizilien-an-berichterstattung-...


Was medial auch wenig Aufsehen erregt hat, die Aktion der Identitären im Mittelmeer wird von den Behörden, unter falschen Vorwänden, immer wieder behindert:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/nordzypern-besatzung-des-identitaere-schiffes-w...
Auch wenn die letztlich immer wieder freikommen, kostet das Nerven und Geld, die Aktion ist ja rein spendenfinanziert.

Steckt da die Mafia dahinter? Die soll ja prächtig an den "Flüchtlingen" verdienen.
http://www.freisleben-news.at/migranten-in-geheimen-lagern-auf-sizilien-interniert/
Mittlerweile in versteckten Lagern, damit sie in den Städten nicht so auffallen und das Tourismusgeschäft stören.
Zitat:
"Wie die Stuttgarter Nachrichten am 15. Mai 2017 berichteten, wurden bei einem Schlag gegen die Kalabrien beherrschende Mafiaorganisation ‚Ndrangheta 68 mutmaßliche Mitglieder des einflussreichen Clans Arena festgenommen. Sie sollen unter anderem aus der Verwaltung eines Flüchtlingslagers in der südlichen Provinz Crotone Gewinne in Millionenhöhe gezogen haben. Das Zentrum gilt als das größte in Italien."


Vielleicht kommt es auch direkt aus der protofaschistischen EU-Nomenklatura, Vera Lengsfeld hat wieder einen super Artikel geschrieben (gefunden auf PI):
http://vera-lengsfeld.de/2017/07/27/ihr-voelker-europas-schaut-aufs-mittelmeer/#more-1543

Zitate:
"Tatsächlich gibt es Bemühungen der Politik, den Flüchtlingsbegriff ins Unendliche auszudehnen. Nicht nur die deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks, auch EU-Präsident Jean-Claude Juncker „warnen“ bereits vor „Klimaflüchtlingen“
[..]
Wenn „Klima“ ein Fluchtgrund sein soll, sind alle Kriterien, nach denen Flüchtlinge bestimmt werden können, ausgehebelt. Das nur als Naivität abzutun, fällt schwer. Es sieht mehr danach aus, als ob die EU-Kommissare Frans Timmermans und Peter Sutherland den tatsächlichen Plan der Eurokraten verraten haben. Timmermans hat verkündet, die Zukunft der Menschheit beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen oder Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur. Folglich müsse „multikulturelle Diversität“ bei jeder einzelnen Nation weltweit beschleunigt und „monokulturelle Staaten“ ausradiert werden. Sutherland sekundierte, er wolle den Europäern ihre nationale Souveränität und den „lästigen prähistorischen Nationalstaat auszutreiben“… Wer ihm unterstelle, „dass ich entschlossen wäre, die Homogenität der Völker zu zerstören, der hat verdammt noch mal absolut recht. Genau das habe ich vor.“
"


Merkt euch die Namen: Timmermans und Sutherland! Irgendwann stehen sie vor Gericht und müssen sich für diesen antidemokratischen Schwachsinn, der ganz Europa destabilisiert, verantworten. Juncker hat sich bis dahin vermutlich eh längst totgesoffen...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung