Michael Winkler leistet Pfelge für Mama oder Testosteronsuff

Fidel, Freitag, 28.07.2017, 10:04 (vor 2523 Tagen) @ Hasso6425 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 28.07.2017, 11:01

Eigentlich fällt dein Posting unter Testosteronsuff. Ich wollte dir trotzdem schreiben, weil ich denke, dass du nicht einmal ansatzweise begriffen hast, wie gut es das Leben mit dir gemeint hat.

Nach meinem letzten Stand "aus dem Kopf" wohnt Winkler noch im Würzburger
"Hotel Mama"... oder gibt es was Neues dazu?

Meines Wissens ist Michael Winkler aus Vernunft ins Hotel Mama zurückgekehrt, nachdem es das Leben nicht so gut meinte. Heute pflegt er seine Mutter und steht zu seiner Schuld.

Alles was du als Ausrutscher verbucht hast, hat vielen deiner Altersgenossen das Genick gebrochen.

Wenn die Bilanz von Guthaben und Schulden ausgeglichen ist, ist sie es auch auf Ebene der Gesellschaft. Wer über dem Mittel lebt hat sein Gegenpart unter dem Mittel. Die Ungleichheit hält den Laden am laufen, besonders wenn sie auf Leistung beruht.

Karriere gibt es nur für Arbeitnehmer und sie wird darin gemessen, dass man ohne private Haftung möglichst entkoppelt für eigene Leistung bezahlt wird. Das gilt in besonderem Maß für systemrelevante Hersteller mit enger politischer Vernetzung.

Marktmacht korrumpiert.
Momentan kenne ich die Preise für die Listung im Siemens Intranet nicht; d.h. den Preis für das Recht Konkurrenten
suicidal zu unterbieten ;o) ....waren es ca. 3500€ pro Jahr?

Wir brauchen die Krise, damit die Preise wieder in Ordnung kommen. So wie bisher kann es nicht weiter gehen, denn eine Gesellschaft aus Arbeitnehmern kann es nur im Sozialismus, mit all seinen Nuancen, geben.

Du hast etwas zu sagen, leider geht es in der Schulhofangeberei zuweilen unter. Wir haben andere Probleme und sollten nicht mit fremden Schwächen hausieren gehen, bitte.

Abraços
Fidel


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung