Türkei, das größte Problem für die "Wir wollen die Welt beherrschen, nicht verhandeln" Fraktion in den USA?

ebbes, Dienstag, 25.07.2017, 19:42 (vor 2517 Tagen)5892 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 25.07.2017, 19:59

Die Angriffe gegen Erdogan werden zunehmen.
Denn was er macht, hat sich noch keiner getraut.

https://de.sputniknews.com/politik/20170725316739167-tuerkei-russland-s-400/

Er löst den Strick um den Hals von Russland, da er keine Abwehrsystem der Nato, die aber in Wirklichkeit nur Russland bedrohen sollen, sondern russische Raketen stationiert.

Das wird sich das Imperium nicht gefallen lassen.
Denn wenn einer damit anfängt und damit durchkommt, ist es nur eine Frage der Zeit bis andere folgen.
Die Köpfe werden bereits rauchen. Wie beseitigen wir Erdogan?
Er darf damit nicht erfolgreich sein.

https://youtu.be/5r3K5klwzs0

Natürlich waren die Menschenrechtler (wahrscheinlich) nur dazu da, die Türkei von innen zu zerstören (teilen).
Aber wenigstens berichtet die Tagesschau davon.

Selbst für KenFm zu viel Wahrheit?
Oder fühlten sie sich einfach nur angegriffen. Denn mein Kommentar (das muss man erst mal schaffen) wurde gelöscht.


Nicht gedacht, dass ich KenFm einmal Nachhilfestunden geben muss.

Als Erdogan die russische Maschine abgeschossen hat, war alles in Ordnung und Erdogan unser Mann, der halt manchmal hart durchgreifen muss um die Einheit zu wahren, aber sonst ist er ein edler Mensch und Vorzeigedemokrat und anstatt Erdogan und seine Mannschaft zu ignorieren, hätten alle Politiker vor Speichelleckerei aus dem Mund gestunken. Alle Hallen wären selbstverständlich zur Verfügung gestanden.

Nun ist es aber nun mal im Interesse des Imperiums Syrien zu teilen, dabei hilft auch ein eigener Kurdenstaat. Die USA und auch Israel wollen im Nahen Osten keinen starken Staat. Ein Iran reicht.
Das hat aber Erdogan erkannt und hat die Seiten gewechselt. Er erhofft sich von Putin mehr Unterstützung, obwohl Russland trotz der Anfeindungen ruhig bleibt seine Armee ausbaut mit China Allianzen eingeht und sich nicht isolieren lässt. Deshalb schluckt Putin jede Kröte, da er von den Chinesen gelernt hat, dass es am schlimmsten ist wenn ein Land isoliert wird.

Erdogans Politik passt aber dem Imperium nicht.
Deshalb setzen sie alles ein was sie zu bieten haben. Der Sturz hat nicht geklappt. Das zeigt wie verzweifelt die sind, weil sie so einen dilettantischen Versuch gestartet haben.

Auf jeden Fall setzen sie jetzt alles ein um Erdogan zu stürzen.
Dazu gehört die Kaperung der Presse um ihre Meinung in die Köpfe zu hämmern. Außerdem entern sie immer mal gerne Organisationen, die eigentlich für neutral gehalten werden.
Na klar die Ukraine gewinnt den Eurovision. Der Russe war Favorit, deshalb haben sie kurz die Regeln geändert
oder
Obama gewinnt den Friedensnobelpreis usw.

Dazu gehört also auch Amnesty International zu benutzen.

Bitte besser recherchieren und nachdenken bevor ihr so einen Unsinn verbreitet, sonst geht es euch wie die Bildzeitung.
Keiner nimmt euch mehr Ernst.


Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung