Berufssoldat statt Wehrpflicht

Balu, Dienstag, 25.07.2017, 13:57 (vor 2407 Tagen) @ Fidel6180 Views

Hallo Fidel,

die Entfremdung hat System. Es geht um die Zerschlagung jedweden sozialen Netzes um jeden von uns gegen den anderen ausspielen zu können.

Die Abschaffung der Wehrpflicht war dazu der dem Volk schmackhaft gemachte Startschuss, die sozialen Bande zwischen Soldat und Bürger vollends zu zerschneiden.

Wessen Sohn Wehrpflichtiger ist, hat ein ganz anderes Verhältnis zum Soldatentum, als der, dessen Sohn als Soldat seinen Lebensunterhalt verdient. Wehrpflichtige waren von vorne rein ausgenommen bei Auslandseinsätzen, was glaubst du wohl warum?

Heute werden die, die sich als Soldat berufen fühlen, zum Üben ins Ausland geschickt, militärische Auslese nenne ich das, nur die "Kaputtesten" überleben und kommen mit ihrem gewohnten "Schatten" wieder nach Hause um hier demnächst für Recht und Ordnung zu sorgen.

Alles von langer Hand vorbereitet.

Man stelle sich mal vor, mein wehrpflichtger Sohn, der Heimatort nah stationiert ist, stehe mir bei einer der nächsten unerwünschten Demonstrationen Aug in Aug gegenüber.

Damit genau dies nie nicht passiert, hat man die Wehrpflicht abgeschafft. Die Berufsmörder im Auftrag der Regierung werden heimatfern eingesetzt, aus den o. g. Grund und damit auch ihre sozialen Bindungen in der Heimat beraubt.

Dem Befehl, einen ihm unbekannten Menschen zu erschießen, kommt der Soldat ohne Sozialbindung - außer zu Seinesgleichen - doch spielen leicht nach, leichter jedenfalls, als den Nachbarn, auf dessen Bauernhof er als Kind gespielt hat, auf´s Korn zu nehmen und auf Befehl zu erschießen.

Anonymität versus soziale Bindung, so funktionieren Kriege.

Die Auslandseinsätze sind lediglich da zu da, nicht aus der Übung zu kommen und die soziale Bindung unter Seinesgleichen zu festigen.

Wir sind die 5. Kavalerie und nach uns ist nix.......Ehrenkodex usw.

Der Rest ist Kokolores und Augenwischerei.

Der deep state ist der alleinige Hort allen Terrors.

Gruß
Balu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung