Entfremdung von unseren Streitkräften als Zeichen von Demokratieversagen

Fidel, Dienstag, 25.07.2017, 11:27 (vor 2490 Tagen) @ Kaladhor6530 Views

Die Entfremdung der Bundesdeutschen von der Bundeswehr war mit Abschaffung der Wehrpflicht vollendet. Jahrzehntelanges Geschrei, Diffamierung und Dekonstruktion gingen dieser undemokratischen Entscheidung der demokratischen Parteien voran.

Versagen seit den ersten Auslandseinsätzen in z.B. Kambodscha und kurz darauf Somalia, sowie die Brüche des Grundgesetzes durch die Balkanbombardierung schufen die Grundlage.

Der Bürger wurde dementsprechend durch die Staatsmedien vorbereitet, so dass auch eine Abstimmung per Wahlzettel kein anderes Endergebnis hervor gebracht hätte.
(Nicht anders verlief die Wiederbewaffnung und Gründung der Bundeswehr, als politisch notwendig u. tiefenpsychologisch beworben.)

Interessant wird es mit Umstrukturierung zu einer europäischen Berufsstreitmacht, deren Angehörige in fremden Ländern Dienst tun. Als Vorbild dient EUROGENDFOR?

Zum Machterhalt werden auch die Grünen Schützenpanzer auffahren lassen.
Ohne Vernetzung mit der Gesellschaft bedroht jede Armee ihre Finanziers.
Noch dienen Offiziere aus der alten Zeit in unseren Streitkräften, noch suchen diese Kontakt und Legitimation durch das Volk.

Ich bin sicher, dass wir das alles verlieren, wenn die Transformation weiter anhält. Schutz durch Demokratie halte ich für eine Illusion, denn der gemeine Bürger hat sich noch nie für echte Verantwortung interessiert.

@Lechbrucknersepp
Die BRDemokratie ist nicht verantwortlich für unseren Wohlstand. Es war der Nachkriegsgeneration erlaubt sich etwas zu erarbeiten und man schuf die Wohlfühlillusion. Heute sieht es danach aus, als ob wir unserer Wohlstand teilen müssen und keine Abstimmung kann das verhindern.

---
Im Falle von Anomie, d.h. failed state, sind mir deutsche Kämpfer an Verkehrsknoten lieber als machetenschwingende Kindersoldaten nach Vorbild von Sierra Leone.

Die Furcht von unserer Bundeswehr zerstört den Rest der verbliebenen Bindekräfte. In den USA ist das nicht so, die Truppen wissen wohin sie gehören und Washington muss sich in Acht nehmen.

----

Stell dir vor es ist Krieg, keiner geht hin - und die Gewalt findet dich

----
Abraços
Fidel


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung