@Taurec und @Monterone: Fundamentaldemokratiekritik / Konstruktive Demokratiekritik

Lechbrucknersepp, Sonntag, 23.07.2017, 18:30 (vor 2499 Tagen) @ Monterone5495 Views
bearbeitet von Lechbrucknersepp, Sonntag, 23.07.2017, 18:36

Fundamentaldemokratiekritik ohne Alternativen zu bieten:
Mimimi - ich lebe zwar in einem Land mit dem höchsten Lebensstandard, in dem weitestgehend rechtsstaatliche Prinzipien herrschen - aber nicht alles ist perfekt. Stellt Euch das vor: NICHT ALLES IST PERFEKT.
Wie man es verbessern kann, verrate ich aber nicht. Nie. Denn meine Fundameltaldemokratiekritik lautet "Mimimi - nicht alles ist perfekt!" Und ich bin stark darin, mich wortreich zu beschweren, ohne auf Lösungen hinzuarbeiten.
Ihr beide habt jedenfalls keine Lösungsansätze geliefert.

Konstruktive Demokratiekritik:

In der Schweiz läuft es seit 1891 besser. Stichwort Direkte Demokratie, Herrschaft des Volkes, Volksinitiativen. Nachdem in der BRD-Demokratie so viel im Argen liegt, aber weder ein Führertum, Theokratie, Strasserismus oder Reichsbürgertum eine bessere Alternative darstellt und planloses Chaos auch nichts bringt, sollte die Zielrichtung sein, dem Schweizer Vorbild zu folgen.
Welche Parteien haben sich das auf die Fahne geschrieben? AfD und CSU.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung