Demokratie ist alternativlos

Taurec ⌂, München, Sonntag, 23.07.2017, 16:34 (vor 2463 Tagen) @ Lechbrucknersepp6255 Views

Hallo!

1. Den Mißstand zu beschreiben zu können oder zu dürfen, setzt nicht voraus, in auch beheben zu können.

2. "Alternativen" gibt es überhaupt nicht. Tatsächlich wurde nie in der Geschichte je die Systemfrage frei entschieden. Was möglich ist oder nicht, hängt von der Phase im Entwicklungszyklus der Kulturen und Zivilisationen ab. Derzeit, in der Massengesellschaft, der Epoche des Geldes und der Technik, ist Demokratie das einzige, was möglich ist. An ihre Stelle tritt automatisch etwas anderes, wenn sie sich abgelebt hat. Die nächste Phase ist vermutlich despotisch.

3. Die Demokratie durch eine erwählte Alternative zu ersetzen, wäre selbst ein demokratischer Akt. Die Vorstellung, daß dies überhaupt möglich wäre, verbleibt völlig im Denken der demokratischen Chimäre. Daß sich das demokratische Denken je selbst freiwillig abschaffen würde, ist ein Ding der Unmöglichkeit, ein Paradoxon. Allerdings ist auch das demokratische Denken an sich utopisch.

4. "Demokratie" ist eigentlich gar kein Staatsprinzip, sondern die verfassungsmäßig organisierte Abwesenheit eines echten Staates. In ihr geben sich die Räuberbanden der Finanz- und Wirtschaftskartelle den Anschein der Volksfreundlichkeit und der Masse die Illusion, ihr Schicksal selbst zu bestimmen. Die Idee, daß gemeinschaftlich, durch Mitbestimmung aller gesellschaftliche Angelegenheiten geregelt werden könnten, widerspricht dem menschlichen Wesen und dem natürlichen Aufbau menschlicher Staaten, so wie unsere Spezies geschaffen wurde und die Aufbauprinzipien aller Lebewesen beschaffen sind. Wo "demokratische Prinzipien" zur Herrschaft gelangen, verbirgt sich dahinter lediglich der Tod von Völkern und Kulturen.
Außerhalb elitärer Gremien aus Männern, die natürlich ebenbürtig geboren wurden, sind freie Wahlen völlig unmöglich. Das Ergebnis wären stets die Zustände, wie wir sie jetzt haben. Auch alle Entwürfe, die Demokratie zu reformieren, sind illusorisch. Daher muß auch die Frage nach einer Alternative nicht beantwortet werden. Schon diese Frage ist falsch. Eine Antwort wäre es ebenso.

Ich schätze ihn, weil er mit beiden Füßen auf den Boden bleibt und
Volldemokrat ist.

Das ist in der Tat die schlechteste denkbare Auszeichnung, die man einem Menschen verleihen kann. Ein "Volldemokrat" ist entweder ein Volksmörder (die Demokratie in ihrer praktischen Anwendung) oder ein Idiot (weil er utopischen Ideen anhängt, die niemal verwirklich werden).

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Weltenwende


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung