Magnetfelder vs. elektromagnetische Felder

CalBaer, Samstag, 22.07.2017, 23:40 (vor 2526 Tagen) @ Socke2523 Views

Viel höhere Felder gehen von Stromleitungen und im Wohnbereich liegenden
Anschlusskabeln für elektr. Geräte aus.
Fragen Sie dazu mal einen Hörgeräteträger, der ein besseres Gerät mit
sog. "Telefonspule" hat. Diese Funktionen im Hörgerät aktiviert
(eigentlich zum Telefonieren) lässt es überall in der Nähe elektr.
Leitungen und Felder brummen.

Das sind zum grossen Teil magnetische Felder, die sich sogar mit dem Kubik der Entfernung abschwaechen. Magnetische Felder sind fuer den Menschen zudem weit harmloser, andernfalls waere das Kochen an Induktionsherden (bis zu 8kW) hochgradig gesundheitsschaedlich und gar nicht zugelassen. Zwar strahlen diese Geraete auch elektromagnetische Felder ab, allerdings sehr ineffizient und daher sehr schwach (zumal sie gar nicht duerfen, weil sie sonst andere Funkdienste stoeren wuerden). Die Dipole zum Abstrahlen sind einfach zu klein. Bei 50Hz braeuchte man mindestens eine 1500km (Wellenlaenge/4) lange Antenne, damit die Abstrahlung effzient ist. Das passierte bei zu langen Ueberlandleitungen, wodurch die Elektrizitaetsversorger Energie verlieren wuerden (man setzt daher Gleichstrom ein).

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung