Hochfrequenzstrahlung

Socke ⌂, Samstag, 22.07.2017, 20:39 (vor 2550 Tagen) @ CalBaer2777 Views

Hochfrequenzstrahlung geht durch menschliches Gewebe durch ohne das was passiert. Bei höheren Frequenzen und hoher Leistung kommt es zu einer Erwärmung des Gewebes, dazu bedarf es aber weit höherer Feldstärken, als so ein GSM-Modul in einigen Metern Entfernung. Das Mikrowellengerät ist ein Beispiel dafür.
Viel kritischer ist die Taktung von Mobilfunksignalen. Das hat durchaus Reaktionen im menschlichen Gehirn zur Folge. Allerdings auch nur wiederum, wenn man sich das Mobiltel. direkt an den Kopf hält.
Die Straßenlaterne dürfte noch das harmloseste sein, weil etliche Meter entfernt. Und das Ding sendet ja auch nicht ständig, nur alle paar Stunden mal.
Viel höhere Felder gehen von Stromleitungen und im Wohnbereich liegenden Anschlusskabeln für elektr. Geräte aus.
Fragen Sie dazu mal einen Hörgeräteträger, der ein besseres Gerät mit sog. "Telefonspule" hat. Diese Funktionen im Hörgerät aktiviert (eigentlich zum Telefonieren) lässt es überall in der Nähe elektr. Leitungen und Felder brummen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung