Seltsam

Herb, Südsteiermark, Samstag, 22.07.2017, 19:47 (vor 2522 Tagen) @ Yellow++3940 Views

80% der Menschen werden mit ihrer Freiheit nichts anzufangen wissen. Wir

sind Lebewesen die evolutionär auf Fressen finden und nach dem Fressen auf
absolutes Nichtstun vulgo Energiesparen getrimmt sind.

Das ist nicht zutreffend. Das Sein des Menschen unterliegt grundlegenden
angeborenen biologischen Algorithmen wie der Sexualtrieb, der genetische
Egoismus und dem übergeordneten Populationserhalt. Dies führt zur
Erzeugung von möglichst vielen Nachkommen und ist nicht mit „Fressen
und dann absolutes Nichtstun“
vereinbar. Letzteres wird lediglich
durch die mittelalterliche Religionsausübung in Form des Sozialstaats
erzwungen. Dieses Phänomen hat aber nie etwas mit dem natürlichen
triebhaften Sein des Menschen zu tun.

Wie schafft die Freizeitindustrie es nicht nur zu überleben, sondern auch so massiv zu wachsen?
Deine Theorie scheint nicht ganz zu stimmen..

Hat es vllt. damit zu tun, dass der Mensch auch noch weitere Triebe, außer "Fressen und Schlafen" hat, die du vergessen hast aufzuzählen?

Beste Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung