Finger weg

Positiv, Donnerstag, 20.07.2017, 19:16 (vor 2522 Tagen) @ Hasso3832 Views

Hallo Hasso,

Kann mir jemand kurz und knapp "auf Gelb" erklären, ob die
"Rürup-Rente" eine sinnvolle Sache ist?

gelbe Kurzantwort: Durchaus, allerdings nicht für den selbstständigen Sparer, der den Vertrag unterschreibt.

Wenn Du mal nach "Rürup Rente Kritik" suchst, findest Du jede Menge Material.

Eine Zusammnefassung gibt es hier.

"In den ersten Jahren zweigen die Versicherer Abschluss- und Verwaltungsprovisionen ab. Häufig liegt das Guthaben der Sparer daher deutlich unter dem, was sie eingezahlt haben. Bei Rürup-Policen, die in Fonds investieren, kann das sogar bei Renteneintritt noch der Fall sein. Anders als bei der Riester-Rente garantiert der Versicherer bei Rürup-Verträgen die eingezahlten Beiträge nicht."

"Einen Rürup-Vertrag schließen Sie, überspitzt gesagt, bis zum Tod", meint Kerstin Becker-Eiselen. Das wissen aber die wenigsten. Wer sich die monatlichen Zahlungen nicht mehr leisten kann, darf zwar die Beitragszahlungen einstellen. Dann jedoch "fressen die laufenden Verwaltungskosten allmählich das Vermögen auf."

Beste Grüße,

Positiv.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung