Träumer sind hier wohl eher nicht

Odysseus, Donnerstag, 20.07.2017, 14:15 (vor 2532 Tagen) @ peterpan5410 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 20.07.2017, 14:38

Den meisten wird der Wiederstand, der sich allein schon seitens der Sozialindustrie aufbauen wird, bewußt sein. Deshalb nicht mehr darüber zu diskutieren, wäre eine völlige Kapitulation.

Auch wenn sich immer deutlicher mindestens sehr starke Turbulenzen ankündigen, kann es durchaus sein, dass nach einem Crash das BGE eine Option ist.

Je mehr sich damit bereits auseinandergsetzt wurde und je mehr dazu vorgedacht wurde, auf umso mehr Material kann zurückgegriffen werden, wenn es einen Kampf um eine Neuordnung gibt.

Die Politker und Beamten bekommen zu meiner Freude langsam Schiss. Die > Aussage des Oberstaatsanwaltes könnte interessant sein: > > > https://hartgeld.com/media/pdf/2017/Art_2017-314_Islam-Angriff-September.pdf


WE ist hier wohl allen bekannt. Als Ergänzung sind dort verlinkte Artikel oft tauglich. Hier muß man aber eine gewisse Routine haben, was man wegfiltert.

Seine PDF-Artikel sind jedoch mit aller Vorsicht zu geniessen. Über die Jahre haben sich da reichlich Fehlprognosen und zum Teil hahnebüchener Quatsch angesammelt. Die Beobachtungen und Berichte über Hörensagen irgendwelcher Menschen werden zu Mutmaßungen verquirlt. Es wird den Zuschriften einfach vertraut und geglaubt. Das sich zumindest einige der Zusender schon lange einen großen Spaß daraus machen, ist zumindest eine Möglichkeit.

WE ist die daily soap des Crash-/Bürgerkriegs-/Kaiser- Porns [[freude]] und manchmal sogar recht unterhalsam.[[lach]].

Nun, nehmen wir mal den besagten Oberstaatsanwalt. Ob dieser Oberstaatsanwalt nicht nur der Phantasie des Schreibers entsprungen ist, ist zumindest eine Möglichkeit.

Wenn, dann solltest du den Part, um den es geht, hier zitieren und nicht den Leser nötigen, den ganzen Sermon zu lesen.

Ich mache das im folgenden und verbinde das mit der Frage, ob hier irgendjemand im Forum durch entsprechende Kontakte zumindest ansatzweise davon etwas bestätigen kann.

"Die Anwaltschaften waren kürzlich bei einer Informationsveranstaltung des Bundesinnenministeriums. Dort wurde offen gewarnt, dass man ab September mit einem kompletten Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung rechnet. Keine Ämter, keine Versorgung, kein Schutz. Es gibt zu viele geheime Waffen- und Sprengstoffdepots. Bundespolizei und Justiz sind völlig überfordert. In letzter Zeit gab es Einbrüche in Lagerhallen, wo Unmengen an bestimmten Düngersorten gestohlen wurde, die zur Sprengstoffherstellung verwendet werden können. Im Baumarkt, wo größere Mengen nur per Ausweisvorlage herausgegeben werden, holt man sowas wohl lange schon nicht mehr. Es gab eine offene Warnung, seine Kinder nicht zu öffentlichen Großveranstaltungen zu lassen. Der Oberstaatsanwalt sprach dann davon, eine Bürgerwehr für unsere Straße zu organisieren und man müsse sich um die Versorgung kümmern. Als ich mit ihm vor über einem Jahr darüber sprach, waren das alles noch Verschwörungstheorien. Gut, wer Hartgeld als Quelle hat, der ist mit seinen Vorbereitungen nämlich schon lange fertig und hat entsprechend vorgesorgt. Dass diese Szenarien jetzt sogar an die Erfüllungsgehilfen unserer ReGIERung gehen, zeigt wohl, dass der Zeitpunkt unwahrscheinlich nahe ist."

Und wer nichts zutun hat, verfolgt doch bitte mal die Lkws ohne Aufdruck bis zum Zielort und macht inestigative eierfon-shots und -vids.
Möchte endlich Handfestes vom -russischen Nachschub- sehen. [[rofl]]

Spässle.....oder doch nicht?[[zwinker]]

Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung