Dantons Tod & Woyzeck & Leonce und Lena

Oblomow, Mittwoch, 19.07.2017, 23:26 (vor 2521 Tagen) @ Rybezahl3695 Views
bearbeitet von Oblomow, Mittwoch, 19.07.2017, 23:36

Bei Georg Büchner lernt man mehr über das Volk und die Herren als in allen soziologischen Faselhansscharteken zusammen. Besonders Dantons Tod zeigt, was Revolutionäre sind: Affentheaterluschen. Aber auch das Volk kommt nicht juut weg. Immer noch besser als diese Schwadroneure. Naja, bald war ja auch der Kopp von denen allen ab.

Mein Gott, der Georg wurde grad mal 23 Jahre alt. Dagegen ist der Goethe einfach nur öde und erst Schiller. Das halte ich im Kopf nicht aus. Mehr Deutsche wie Kleist, Büchner und Hölderlin gegen diesen labernden Freimaurer Goethe. Kann mich ooch irren.

Grüße
Oblomow


.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung