"Die" beten und treten noch immer, jetzt nur mit anderen "Begründungen" und feineren Mitteln.

Olivia, Mittwoch, 19.07.2017, 14:33 (vor 2415 Tagen) @ Zarathustra4161 Views

https://www.youtube.com/watch?v=QqoGUASnpzQ

..........

Und zum Teil wird das "Beten und Treten" inzwischen bereits von der Gerichten als "Sozialisationshintergrund" gewürdigt. Nicht, dass jeder nun beten und treten dürfte, getreu dem Motto: "All animals are equal, but some animals are more equal". Oder sollen wir sagen: Heutzutage lassen wir treten???

Das Problem der deutschsprachigen Community..... sie schafft niemals eine Balance..... immer übertreibt sie, entweder in die eine oder in die andere Richtung.

Die 68-iger Bewegung hat das Pendel in die "andere" Richtung geschwungen..... Und herausgekommen sind.... wieder Nazis?. Mit anderen Farben, braun wäre ja auch zu auffällig, ansonsten wohl alles gleich, aber mit umgekehrtem Vorzeichen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung