Und wo soll der viele Strom herkommen?

CalBaer, Sonntag, 16.07.2017, 23:12 (vor 2411 Tagen) @ zip4675 Views

Man muesste die gesamte Kraftwerkskapazitaeten um ca. 50% erhoehen, um flaechendeckend E-mobil zu sein. Neue AKWs scheiden sicher aus, Kohlekraftwerke sicher genauso und Gaskraftwerke gehen wegen dem Putin sicher auch nicht. Bleibt also nur noch Wind und Solar, nur muesste man die heute installierten Solarmodule und Windraeder mindestens vervierfachen (plus Reserve fuer sonnen- und windarme Zeiten).

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/198562/umfrage/verbrauch-von-otto-und-di...
https://www.energy-charts.de/energy_de.htm?source=all-sources&period=monthly&ye...

Die Elektroenergieerzeugung hat sich die letzten 5 Jahre kaum veraendert. In den letzten 20 Jahren stieg sie gerade mal um 12%, also ca. 0,6% pro Jahr. Es wuerde also mind. 60 Jahre dauern, Wirtschaftswachstum noch gar nicht eingerechnet.

Oekonomisch und oekologisch sinnvoller waeren daher Elektrofahrzeuge mit kleinen Batterien und Range-Extender (z.B. Mikroturbinen).

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung