Virtualisierung - Die unschlagbare Waffe des Zentralmachtsystems

Ashitaka, Sonntag, 16.07.2017, 20:10 (vor 2563 Tagen) @ Balu5015 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 16.07.2017, 20:35

Deinen Gedanken wohne ich bis auf das Thema Elektromobilität bei.

Was aber wohl unser aller Miteinander und die Vorstellung von Zeit und Raum verändern wird, ist die nun in das Bewusstsein drängende "erweiterte Realität". Sie wird den Menschen von allem loslösen, was ihm heute noch Hindernisse in Raum & Zeit setzt. Auch vor dem Hintergrund des Debitismus und der Machttheorie steht das kommende Zeitalter, in welchem wir Menschen, losgelöst von Raum & Zeit, alle Werte neu erschaffen werden, bei den meisten Intellektuellen noch gar nicht zur Diskussion. Wir werden alle entführt und es wird sich aus wirtschaftlichen und Gründen und Gründen der Sehnsucht nicht aufhalten lassen. Und die Perfektion, mit der diese Entwicklung angetrieben wird, ist gewaltig.

https://www.youtube.com/watch?v=JZWcTiYg4QM

Und sowas dann in der Unreal Engine 4:
https://www.youtube.com/watch?v=E3LtFrMAvQ4

Und sobald die Industrie dann mit schicken Taucherbrillen einen Zugang erschafft, der mittels Gedanken eine Körperkopie (Erweiterung) durch virtuelle Welten bewegen lässt (Interface-Forschungen laufen ja schon erfolgversprechend) wird alles anders sein. Und dabei denke ich nicht an eine unbewusste Entführung wie in den albernen Hollwoodfilmen, sondern an eine ganz bewusste Fürsprechung. Technisch wie energetisch alles machbar.

Wir werden dann immer mehr das Gefühl für den realen Raum & ihre Zeit verlieren. Diese Veränderung, sie wird die Bedeutung der Erfindung des Rades vergessen machen. Alles wird in den Simulationen möglich werden, der Debitismus eine völlig neue Dimension erreichen und die Gesellschaft ein so nie erfahrenes Miteinander finden (ähnlich wie vom Affen zum Menschen).

Wie man das bewerten sollte, dürfte aufgrund bestehender Wertvorstellungenklar sein. Aufhalten lässt es sich nicht mehr. Das ist im Gegensatz zur Elektromobilität schon heute in jeden Menschen umsetzbar. Über 7 Milliarden Menschen werden es wollen. Dort investieren, investieren und nochmals investieren.

Das wird uns alle überrollen.

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung