Du sagst es!

Rybezahl, Sonntag, 16.07.2017, 14:40 (vor 2418 Tagen) @ Monterone2346 Views

Bei de Sade ging's nicht um Prüderie,

Aber bei denen, über die er schrieb.

Man muß jedoch bedenken, de Sade war steinreich und hatte hervorragende
Beziehungen in die höchsten Kreise, die bis nach Versailles reichten.

Eben!

Wenn er von denen fallen gelassen wurde, müssen übelste Dinge
vorgefallen sein, die wir - aufgrund des langen Arms von de Sades Familie
und Freunden - möglicherweise gar nicht in den Akten finden, dafür in
seinen Schriften.

Ja, nämlich die anonyme Verbreitung seiner Schriften ist vorgefallen.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung