CSSR war damals das einzigste leicht erreichbare Reisleand

CalBaer, Sonntag, 02.07.2017, 23:04 (vor 2539 Tagen) @ helmut-13242 Views

Daher haben Reiselustige dort fast alles abgegrast.

Nur in die Tschechei durftet Ihr? Ich weiß doch von den Rumänen, dass
viele aus der DDR nach Rumänien und Bulgarien auf Urlaub kamen?

Ungarn, Rumaenien und Bulgarien gingen nur per Antrag. Das musste bei der zustaendigen Meldestelle Monate vorher schriftlich beantragt werden. Zudem war die Anreise lang (Fliegen war teuer) und Uebernachtung nur per Camping bezahlbar. Insgesamt war auch alles viel teurer als in der DDR (zudem durfte man nur sehr begrenzte Geldmengen umtauschen). Das war nur etwas fuer den lang geplanten Jahresurlaub im Sommer, fuer den man extra sparen musste. Wer D-Mark hatte und sie illegal mitschuggelte, konnte sich auch die Hotels am Schwarzen Meer leisten. Oder man buchte Reisebueroreisen, aber die waren teuer und knapp.

Troztdem bin ich damals fast jeden Sommer bis nach Bulgarien. Auf dem Rueckweg konnte man dann noch Rumaenien und Ungarn mitnehmen (Zwischenstopp in Budapest bis nach 2 Tagen das Geld fuer 2 Wochen alle war). Ich war auch oefters in Siebenbuergen unterwegs, Karpaten-Kammwanderung oder Radtouren durch Siebenbuergen. Rumaenien war sehr schoen, nur leider wirtschaftlich kaputt und sehr schmutzig, wenn Industrie in der Naehe war. Die Deutschstaemmigen (Sachsen und Schwaben) verliessen damals alle das Land. Wir waren aber immer beeindruckt, wie gut sie nach 800 Jahren immer noch ihre Deutsche Kultur und Tugenden pflegten. Die Staedte in Siebenbuergen (z.B. Kronstadt und Hermannstadt) waren auch recht ordentlich und sauber. Nur die Geschaefte leider ziemlich leer und dunkel (keine Beleuchtung wegen Elektrizitaetsmangel). Teilweise wirkte es mittelalterlich. Die wenigen die ein Auto hatten, liessen es stehen, weil Benzin knapp war, obwohl Rumaenien selbst Oel foerderte (das hat Chaucescu alles exportiert). Pferdefuhrwerke waren auf dem Land das gaengige Transportmittel. Es gab nomadische Zigeunerclans, die mit Pferdewagen uebers Land zogen und von denen man sich besser fernhielt. Das war selbst fuer uns damals alles ein grosses Abenteuer.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung