Schon als Kind war ich sehr viel dort unterwegs

CalBaer, Sonntag, 02.07.2017, 21:35 (vor 2513 Tagen) @ helmut-13376 Views

Elbsandstein kenne ich in- und auswendig. Riesengebirge war auch immer ein beliebtes Ziel, im Sommer wie im Winter. Oft ging es nach Prag oder Karlsbad. Und die vielen Schloesser, Burgen und historischen Altstaedte in Boehmen und Maehren waren beeindruckend. Ich habe die Tschechei (so hiess sie damals in der DDR) geliebt, war es doch das einzigste Ausland, wo man ohne gesonderten schriftlichen Antrag hindurfte (Polen war seit 1980 wieder zu). Erst spaeter ging es in die Slowakei. Es gefiel mir dort eben landschaftlich besser, weil es auch wilder und duenner besiedelt war, die Berge hoeher, die Taeler laenger, weniger Industrie. Dagegen gab es in der Tschechei mehr Industrie und Umweltzerstoerung, besonders dem Erzgebirge hatte die Luftverschmutzung zugesetzt (Waldsterben).

Noch ein Geheimtipp fuer den Tschiechen-Urlaub: https://de.wikipedia.org/wiki/Adersbach-Weckelsdorfer_Felsenstadt (war damals nicht so ueberlaufen wie das Elbsandstein)

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung