BGE, Nur der Untergang des eigenen Weldbildes

TaFw, Sonntag, 02.07.2017, 08:22 (vor 2548 Tagen) @ Positiv2723 Views

Natürlich existiert eine Konkurrenz in der Patnerwahl.
Herrscht dieser Zustand jedoch permanent für jedes einzelne Individuum? Nein.

Der Untergang der Dinosauerier ist durch eine Extremmangelsituation enstanden. Da half auch keine Konkurrenz innerhalb der Arten mehr.

Mangel kann zur Populationsschrumpfung führen, wenn der Mangel groß genug ist. Ob und wie stark eine Population schrumpft, ist abhängig von der Stärke des Mangels. Doch selbst dieser temporäre Mangel ist immer nur auf ein begrenztes Gebiet beschränkt und herrscht nie Weltweit.

Natürlich steigen durch die Möglichkeiten auch Ansprüche, die eventuell befriedigt werden wollen. Doch hat jedes Bedürfnis in sich seine Grenze. Bis auf das Geld. Kein Mensch brauch fünf Autos oder sechs Häuser. Nur Menschen die im Konkurrenzkampf auf der psychologischen Ebene der Selbstdarstellung zum Beeindrucken der Konkurrenten zwecks Statusdarstellung, eine psychologische Verhaltensweise die nur aus dem Konkurrenzdruck kommt, damit erfolgreich sein wollen, benötigt dies.

Der Überfluß wird heut nur noch zum geringen Teil von Menschen geschaffen. Der wird heut zum Großteil von Maschinen geschaffen, Wie hoch ist den der Anteil der Menschen, die nur noch für die Herstellung, Steuerung und Funktion der Maschinen benötigt werden?
An den Beispiel der Landwirtschaftkann man das gut darstellen. Vor einigen Jahrhunderten war mehr als die hälfte der Menschen in der Landwirtschaft tätig, heut sind es nur noch zwei Prozent. Weil die Tätigkeit durch Maschinen ersetzt wurde, die selbst kein Geld benötigen, aber auch viel weniger Menschen zur Herstellung, Steuerung, Funktion benötigt werden. Wir stellen sogar mit Maschinen Maschinen her.
Kein Mensch sitzt mehr an einer Werkbank in der Produktion und feilt Maschinenteile.
Bei den Deutschen Wirtschaftsnachrichten konnte man vor Kurzem nun lesen, daß in Österreich vierzehn Mitarbeiter eine halbe Million Tonnen Stahldrat im Jahr produzieren. Woanders kann man sich Werbevideos von vollautomatisierten Presstraße betrachten.


Konkurrenz kann einer von vielen im Menschen vohandenen Eigenschaften als Motor für Entwicklungen sein, gleichzeitig kann Konkurrenz auch zerstörerisch sein, denn wenn der Mangel zu groß für eine Population ist, schrumpft ja die Größe der Population durch gegenseitigen tödlichen Kampf um die Lebensgrundlagen.
Und Ausdruck des extremsten Konkurrenzkampfes ist nun mal Krieg.
Doch unsere individuelle Mangelressource ist im System nur das Geld und nicht die Waren beschränkt, denn Waren gibt es im Überfluß, doch ohne Geld, gibt es keine Waren, trotz Bedürfniss danach.
Und wenn im Markt alle Bedürfnisse gestillt sind und oder in der Produktion wegen der Autmomatisierung nicht alle Menschen benötigt werden, wie kommen dann die nicht benötigten Menschen an die im Überfluß hergestelletn und für alle vorätigen Waren, wenn sie keine Arbeit finden und damit kein Einkommen haben?

Kein Mensch würde von sich aus etwas herstellen oder anbielen, was niemand braucht. Nein, wenn dann werden heut Unternehmen nicht einfach vom Markt gefegt, weil keine Bedürfnis gstillt wird, sondern weil ein Unternehmen in der Konkurrenz nicht effizient genug ist, weil es nicht genug Profit abwirft, obwohl es ein Bedürfnis nach diesen Produkten gibt, denn die Kundschaft ist vielleicht nicht finanziell genug ausgestattet.
Die Zahlenspiele, die Bedingungen des Geldsystems sind hier immer der Maßstab, nie die Bedürfnisse von Menschen.

Und ein BGE kann hier den Konkurrenzdruck und die für den darin benötigten Erfolg und dessen benötigte menschlich entgegengesetzte Verhaltensweise verringern.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung