Mir wurde gerade privat das Hirschberger Tal in PL als Top-Auswanderungsziel empfohlen. Umdenken angesagt?

Hasso, Samstag, 01.07.2017, 19:59 (vor 2550 Tagen) @ CalBaer6020 Views
bearbeitet von Hasso, Samstag, 01.07.2017, 20:44

Eine sehr vertrauenswürdige Komsomolzin hat mir vor einer Woche das Hirschberger Tal in PL (Schlesien, als quasi-deutsch[[zwinker]]) als Exil empfohlen.

Es ist mir aber viel zu weit von den "spannenden, total bunten Groß-Metropolen" entfernt.
Da wäre mir aber nach einer Woche stinklangweilig, denn ich brauche ab und zu Polizei-Sirenen, tapfere Polizei-Handgemenge (aber nicht mit mir[[zwinker]]) und herzhaft-bunten Spass auf der Gass... aktuell nur 12 km Fahrt und ich kann das alles reichlich haben.

An öder Langeweile in der grünen schlesischen Schloss-Idylle können ältere Herrschaften ganz schnell sterben... deshalb spricht mal ja auch oft von der "grünen Hölle"[[sauer]]

Nach den guten neuen Nachrichten aus der wunderbaren CZ werde ich mal ganz neu nachdenken[[top]]
Genau genommen will ich ja gar keine Puffn (schönes Ö-Deutsch)... nicht mal ein Pfefferspray in der Hose.
Halb scharfe Messer habe ich auch nur in der Küche...

Aber alleine die verfassungsfeste Erlaubnis einer eigenen, legalen Puffn würde mich sehr beruhigen[[top]]

Nun werde ich mal die CZ genauer unter die Lupe nehmen.
Nur als Backup-Sicherheits-Umzug, falls es mal mit der göttlichen Pfälzer Ruhe hier in Kallstadt vorbei sein sollte.
Danke für den Hinweis und beste Grüße ins Silicon Valley!
Hasso


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung