Ja

Positiv, Samstag, 01.07.2017, 12:19 (vor 2539 Tagen) @ FOX-NEWS3253 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 01.07.2017, 12:38

Profitieren tut der Staat und seine Kostgänger. Arbeitgeber wie
Arbeitnehmer rödeln gemeinsam zur Erfüllung von Ur- und Abgabenschuld. Zu
Zwangsmassnahmen (Sklaverei) wird erst gegriffen, wenn die den Bettel
hinschmeissen.

Nur, dass der Arbeitgeber ggf. einfach schneller und billiger rödeln lässt, also das Problem delegieren kann. Je mehr verzweifelte Ur- und Abgabenschuldige sich dafür anbieten, umso leichter.

Der Arbeitnehmer hat diese Chance nicht. Wo Sklaverei anfängt, wäre zu diskutieren.

Es geht aber primär um die Fresströge und nicht um Machtausübung. Wie
sich das Abgabensubstrat dabei fühlt ist dabei nur von sekundärer
Bedeutung.

Die Fresströge füllen zu lassen ist Deiner Meinung nach keine Machtausübung?

Grüße, P.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung