Zurück zur Petroleumlampe ist für niemand eine Option

Dirk-MV, Samstag, 01.07.2017, 03:04 (vor 2544 Tagen) @ Herb3816 Views

Der Staat ist zu langsam um jetzt zu verstehen was da passiert, wenn ALLE
(der kleine Mann) in die unkontrollierbaren Coins zu wechseln beginnt, wenn
all die Coins Vorteile zum tragen kommen, werden sie ein Machtwort sprechen
müssen.
Den wer will noch die staatlich vorgeschriebene Währung, mit all den
Nachteilen nutzen?
Die jetzige, junge Blase, wird das befeuern.

Ein Staat verliert die Kontrolle über das Volk, wen er die Währung nicht
kontrollieren kann.
Denkst du ernsthaft, das treiben wird nicht kritisch beäugt?

Natürlich werden die Staaten reagieren.
Zuerst werden sie versuchen, die Kryptos in ihren Finanzkreislauf einzubinden, also zu Geld erklären. Das wird nicht funktionieren, weil beliebig viel neu Coins und Srten von Coins erschaffen werden können.
Dann werden sie versuchen, selbst eine Art Gatekeepercoin zu etablieren. Nur dieser Coin hat dann die Lizenz zum Wechsel ins FIAT.
Das ist deren einzige Möglichkeit.

Geld ist nicht Macht.. Kampfkraft ist Macht
Was haben die Coinshalter, was hat ein Staat?

Der 20-40%ige Anteil von "nutzlosen" Menschen weltweit sind die potenziellen Coinverdiener... und die haben nichts zu verlieren, aber eine Möglichkeit zu verdienen, abseits vom Staat. Stell Dir nur mal vor, die würden untereinander in Kryptos statt FIAT abrechnen, das kann man nicht bremsen oder gar anhalten... und das weiß jeder Staat auch.
mfg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung