Meine Rede

Herb, Südsteiermark, Samstag, 01.07.2017, 00:11 (vor 2547 Tagen) @ Dirk-MV4622 Views
bearbeitet von unbekannt, Samstag, 01.07.2017, 00:18

Hallo Dirk,
Das ist ein praktikables Beispiel für einen Auslöser, von einem Verbot, in einer sehr wichtigen Cryptowährungsnation.
Die Idee und die Möglichkeiten kann man nicht mehr stoppen.... halt Stopp und zurück

Ich widerrufe! Ich widerrufe öffentlich!

Cryptowährungen MÜSSEN platzen, die Panik eines Verbotes in China, das kommen MUSS, wird ein Platzen auslösen, das zum Crash führt, aufgrund von Vertrauensverlust in der Idee!

Gedankenspiel: Bei einem Verbot, ausgelöst wegen den illegalen Aktionen, erschießen die Chinesen, sehr öffentlichkeitswirksam ein paar Chefs von großen Minern.
Das traue ich denen sofort zu, im verzweifelten Wunsch ihre Währung zu retten, egal weshalb sie die Coins als Bedrohung ansehen.

Den reichen Minern hingegen trau ich in Selbstüberschätzung -durch ihren Reichtum-, Widerstand zu leisten, durchaus zu.
Den die halten vermutlich sehr viele Coins, in Aussicht auf Spekulationsgewinne.
Die treibt die Idee von Kryptowährungen am meisten, ihr Leben, ihr Reichtum hängt an der Idee, ihre Unterstützung von Glücksrittern wäre gewaltig.
Unklar, ob sie den ernst der Lage einschätzen, nach ihrer Pleite, ist die Panik auch ohne Erschießungen da. Medienwirksam wird es sein.
Sind das dann die ersten Milliardäre durch Bitcoins? Passiert das schon früher?

Zwei Ideen werden hier zwangsläufig in Konflikt geraten.
Danach sind alle Coins erledigt.
Glücklich der, der die Zeichen der Zeit erkennt und schnell abspringt..
Tja und dann aber in Erklärungsnot gegenüber der Finanz gerät.

Beste Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung