Das leidige Reichweitenthema

Herb, Südsteiermark, Donnerstag, 29.06.2017, 23:37 (vor 2540 Tagen) @ CalBaer6004 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 29.06.2017, 23:56

Hallo CalBaer,
wo siehst du das Problem dabei?
99% (symbolisch für die allermeisten) der Nutzer brauchen keine 1000 KM Reichweite pro "Tank".
Mit 3-400 KM können sie bis auf Urlaub ihren Bedarf völlig abdecken. Bei Nichtgebrauch wird Zuhause/Firmenparkplatz an der Steckdose aufgeladen, genau wie das Handy und fertig.

Tanken fällt vollkommen weg und bei Reisen, legen sie nach 400 KM eine 20 Minuten Pause ein und nutzen während einer Rast den öffentlichen Schnelllader.

Reichweite pro Tankinhalt ist viel weniger relevant als du rechnerisch darstellen willst, die Zwischennutzer (paar mal pro Monat > 600KM) können auch auf Hybrid ausweichen.

Die ganze Rechnerei ist hinfällig, wenn Hinz und Kunz merken, dass sie den Verbrennungsmotor, mit vielen Vorteilen substituieren können.
Fahren ist Emotion, oder mach es Sinn, mit einem 2,5T PKW, ein 30 kg Kind in die Schule zu bringen?


Schwerverkehr ist ein anderes Thema.

Best Grüße, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung