Rufmord am Diesel!?

Reffke, Donnerstag, 29.06.2017, 14:56 (vor 2521 Tagen) @ Rotti4412 Views
bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 29.06.2017, 15:12

Hallo Rotti und allerseits,

Seit Jahrzehnten habe ich Wasserstofftechnologie als "Hobby" und träume gelegentlich, wie ideal einfach alles sein könnte, ist es aber - noch! - nicht. [[sauer]]
==> Video
360° - Die GEO-Reportage „Wasserstoff im Tank"

Worum ging und geht es denn beim "Dieselbetrug"? Der Diesel ist relativ sparsam, sprichwörtlich zuverlässig und wurde und wird technisch weiter perfektioniert. Typische Probleme wurden dabei doch genial gelöst. Zentrales und bestimmendes Thema, war und ist allerdings "Erderwärmung" durch Kohlendioxid, das die Menschheit zwecks vielfältiger Energie verursacht... Zwischenzeitig wurde auch ==> "Saurer Regen" bekämpft und ein "Ozonloch" gestopft... Phosphat aus dem Waschmittel verdammt... usw. usf.
Beim Verbrennungsmotor wurden zwingend Forderungen an die Autoindustrie gestellt, zuerst und radikal in Kalifornien. Die Einführung des ==> Zero-Emission-Programms durch das California Air Resources Board (CARB) erfolgte 1990 auf Basis des im Jahr 1987 erlassenen Clean Air Act des Staates Kalifornien. CO2 war aber mehr für Benziner ein Problem und wurde Dank Katalysator gelöst. Damals wurden deutsche Autos speziell für die USA mit Katalysator geliefert, so begann der Wahn... um das böse CO2 und wurde zur Hysterie. [[zwinker]]

Beim Diesel waren es Rußpartikel, also Feinstaub, für den ein Filter entwickelt wurde. Soweit so gut...
Auf einmal traf das Thema "Stickoxide" (ein diffuses Gas... worunter u.a. auch Lachgas fällt...) fast ausschließlich die deutsche Automobilindustrie. Da war man gerade Marktführer und auf der Schwelle vom EURO5 zum EURO6. Vermutlich hatte VAG noch nicht den Umstieg auf Common-Rail-Diesel verkraftet, einfach zulange auf Spritze-Pumpe gesetzt... (Deutsche Ingenieure sind doch immer dann am genialsten, wenn sie Probleme lösen, die sie selbst quasi kreiert haben ==> Elch-Test [[herz]] )
Mit dem Wechsel zu EURO6 (2014!) und BlueMotion hatten sie wieder eine Sternstunde! Funktioniert aber nur richtig mit EURO6, nicht mit EURO5 (seit 2008!).
Es waren einfach noch zu viele EURO5 Modelle im Produktions-/Verkaufskanal und vermutlich innerhalb von ein zwei drei Jahren wären alle Fahrzeugreihen "bereinigt" gewesen.

Info zu EURO-Norm https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasnorm Rein zufällig kam man dann wie aus heiteren Himmel der "Softwarebetrug", der wesentlich nur dadurch entstand, Verbrauch und Schadstoff-Ausstoß überhaupt zu standardisiert zu normieren! Es ist nun eine heillose Debatte mit irren Konsequenzen entstanden...
Dieser Wahnsinn
, der an hysterische Hexenjagd erinnert, hat wohl leider Methode.

MfG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung