Gunnar Heinsohn – back to the roots

Ostfriese, Sonntag, 28.05.2017, 09:00 (vor 2573 Tagen) @ Silke4710 Views

Liebe Silke,

Eigentumsprämie (Heinson),


Heinson bitte mit h schreiben. Der war mit Otto Steiger einfach zu wichtig
beim Anstoßen der Debitismusbeschreibung vom @dottore als dass man ihn so
verstümmeln muss. Die Eigentums/ Verzichtsprämie ist aber Unfug da nur
der Machthalter Eigentümer ist und per Machtzession Untereigentum
schafft.

im November des letzten Jahres haben wir während einer fünftägigen Busfahrt durch Schlesien auch das wunderbar wiederhergestellte Breslau besucht. In der Festschrift Eigentum, Zins und Geld – nach 20 Jahren zu Ehren von Gunnar Heinsohn, dessen Vater Heinrich Heinsohn als Kommandant des U-Bootes 438 im Nordatlantik nordöstlich von Neufundland noch vor der Geburt seines Sohnes fiel und dessen Heimat jetzt Danzig ist, nicht weit von seiner Geburtsstadt Gdynia (Gotenhafen), sprechen Jean Beaufort und Frank Decker auf Seite 7 über "die festliche Stimmung und Heinsohns Führungen durch das schöne Danzig" anlässlich seines 70. Geburtstages, der "Wissenschaftler aus den verschiedensten Fachrichtungen zusammen[brachte], die über mehrere Tage Gelegenheit zu einem freien und dennoch intensiven Gedankenaustausch hatten". Ich fragte mich schon vor Jahrzehnten, wie das klassen- und (privat)eigentumslose kommunistische Polen die Rekonstruktion der Städte finanzierte und bewerkstelligte.

Machttheorie geht vor Eigentumsökonomik.

Gleichwohl gab es auch kleinere Privatbetriebe – vor allem in der Landwirtschaft. Zu guter Letzt war es die auf Waffengewalt beruhende Kommandowirtschaft – eine zentral gelenkte Güter- und Warenverwaltungsproduktion, in der die Zuordnung knapper Ressourcen wie Arbeit, Kapital und Boden zur Produktion von Gütern von staatlichen Instanzen getroffen wurde. Im Sinne der Sätze (Seite 19 – 20):

"Um es klar zu sagen: Der Sozialismus (no property) ging gegen den Kapitalismus (maximum property) nicht etwa unter, weil er "unfrei" war, sondern weil er nicht genügend Besteuerungsbasen finden konnte, die ihrerseits die Grundlage für arbeitsteiliges und demnach auf Schuldkontrakten beruhendes Wirtschaften war. Private property ist die wichtigste, um die Untertanen zu jener Mehrleistung und Kreativität anzustacheln, die den Kapitalismus, obendrein als ein vom Schuldendruck der Privaten untereinander vorangetriebenes System auszeichnen (Martin 1986)."

von Paul C. Martin war der Untergang des Sozialismus dennoch unvermeidlich.

Carpe diem und liebe Grüße – Ostfriese


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung