Der Wille, sich überzeugen zu lassen, muss aber auch vorhanden sein.

siggi, Freitag, 26.05.2017, 00:00 (vor 2583 Tagen) @ Silke4798 Views
bearbeitet von siggi, Freitag, 26.05.2017, 14:05

Liebe Silke,

damit bist natürlich nicht du gemeint.

...die Herausforderung

Ich glaube nicht, dass er das auch so sieht.

vor der unser lieber Zara steht ist aber:

eine Masse zum Schwarm zu erklären, dass es auch überzeugt...
…und da muss nachgeliefert werden, wie gebeten - wenn es denn geht.

Eben, wenn es denn geht, siehe Überschrift.

Aber muss denn die bedingungslose Kapitulation immer am Ende stehen?

Anankastische Stalker allerdings werden sich von derlei Betrachtungen
in
ihrem Provokationswahn auch weiterhin nicht stören lassen ... [[top]]


Das ist eine unnötige Beleidigung,

Mit Sicherheit keine Beleidigung, sondern eine Bestätigung des alten Sprichwortes, dass derjenige, der im Gasthaus sitzt, nicht mit Steinen werfen sollte.

die keinen Konsens schafft, ein
Palaver verunmöglicht, destruktiv das Forum stört.

Schade, dass du diese Worte nicht an der ursächlichen Stelle gefunden hast.

Ich würde es eher begrüßen, wenn die beiden Urgesteine @Zara und @Maus
mit all ihren Stärken und Schwächen mal lieber eine Friedenpfeife rauchen
und ihre Ressourcen zusammentun, anstatt sich zu bekriegen..

Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Sinn und Zweck dieser Provokationen ist nur einer, das brauche ich gerade dir sicher nicht zu erläutern.

[[freude]]


Wieso Freude...?

Weil das exakt das Verhalten ist, das von Zara immer wieder beschrieben wird.
Mit jedem Widerspruch und jeder Provokation (da sie eben nicht anders können) untermauern sie seine These.

Die beiden haben sich früher gelobt.

Ignorieren wäre doch schon mal ein Anfang. Aber da hapert es vor allen Dingen in eine Richtung, wie nicht nur in diesem Thread zu sehen ist.

LG

siggi


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung