Schwärme schräger Vögel

Zarathustra, Donnerstag, 25.05.2017, 23:21 (vor 2577 Tagen) @ Ashitaka4817 Views

Hallo Zara,

Da die Welt bekanntlich fraktal aufgebgaut ist, bilden nicht nur

Gruppen

von Menschen Schwärme, sondern auch einzelne Individuen, und darunter

auch

deren Organe.


Wir Menschen als Individuen bilden keine Schwarmstrukturen.

Und ob. Wir repetieren, Biologie statt Glaube:

As Dr. Couzin’s model predicted, the human swarm made a quick, unconscious decision about which way to go. People tended to follow the largest group of leaders, even if it contained only one additional person.

Dr. Couzin and his colleagues describe the results of these experiments in a paper to be published in the journal Animal Behavior.

The rules of the swarm may also apply to the cells inside our bodies. Dr. Couzin is working with cancer biologists to discover the rules by which cancer cells work together to build tumors or migrate through tissues. Even brain cells may follow the same rules for collective behavior seen in locusts or fish.

“One of the really fun things that we’re doing now is understanding how the type of feedbacks in these groups is like the ones in the brain that allows humans to make decisions,” Dr. Couzin said. Those decisions are not just about what to order for lunch, but about basic perception — making sense, for example, of the flood of signals coming from the eyes. “How does your brain take this information and come to a collective decision about what you’re seeing?” Dr. Couzin said. The answer, he suspects, may lie in our inner swarm.

http://www.nytimes.com/2007/11/13/science/13traff.html

Auch die
Schwarmintelligenz ist nicht mehr als ein von der Zentralmacht abhängiges
Ergebnis,

Umgekehrt.
Zentrale wie peripheriale Mächte sind abhängig vom Charakter des Schwarms.

welches nur der Intelligenz des einzelnen Individuums zugänglich
wird, wenn die Zentralmacht die Folge ermöglicht.

Umgekehrt. Zentrale und peripheriale Mächte sind die Folge der 'Intelligenz' und des Willens der Masse der Individuen, vulgo: des Schwarms/der Herde/der Gesellschaft/der Gemeinschaft.

Eine Anzahl von
Indiviuuen hat aufgrund fehlenden Denkvermögens keine Intelligenz.

Das scheint Dir so, weil Du Dir das einfach nicht vorstellen kannst. Eine Anzahl von individuellen Hirnzellen hat nunmal einen Willen, genauso wie einzelne Zellen einen Willen haben.
Man lese „Die Welt als Wille und Vorstellung“.

Eine
Anzahl denkt im Gegensatz zur Einzahl nicht. Es entsteht nur der Anschein.

Siehe oben.


In Bezug auf die Schwarmintelligenz deshalb, weil man eine künstlich
geschaffene Intelligenz ohne wissenschaftlich haltbare Arbeiten simuliert,

Die Intelligenz des Gehirns als Zellenverbund ist wissenschaftlich genauso haltbar wie die Intelligenz eines Ameisen- oder Menschenverbunds.

und in Bezug auf Schwarmverhaltensstrukturen der Individuen deshalb, weil
die tatsächliche, von der Zentralmacht abhängige Potentialstruktur,
welche den Bewegungsraum jedes einzelnen Individuums begrenzt, völlig
ausgeklammert wird.

Das ist alles rückkoppelnd. Zellen in der Peripherie sind von den zentralen Zellen abhängig und diese vice versa von jenen in der Peripherie.

Wir Individuen können eine den Regeln der Schwarmentstehung entsprechende
Position nicht von selbst einnehmen.

Nichts geschieht von selbst. Alles geschieht sowohl durch Ausseneinwirkung als auch aus der Beschaffenheit des eigenen Selbst heraus.

Sie bewegen sich (als Agenten)
nicht von selbst in Richtung eines Mittelpunkts derer, die sie in ihrem
Umfeld sehen (Kohäsion) und sie bewegen sich auch nicht von selbst in die
selbe Richtung wie ihr Nachbarn (Alignment).

Das betrifft Menschen- und Ameisenschwärme gleichermassen. Alles geschieht sowohl durch Ausseneinwirkung als auch aus der Beschaffenheit des eigenen Selbst heraus.

All das dafür notwendige
Potential wird vorher zentral verliehen ("Hört mir zu meine Jünger!").

Kann man getrost vergessen.


Zur Wahl zu gehen, Protest ausüben, an einer Revolution teilzunehmen, all
diese Handlungen/Bewegungen (aktiven Potenzen) sind von einem zentralem
Laut abhängig (Zentralmacht/-derivat), welcher der Gefolgschaft erst eine
mögliche Richtung als Bewusstseinsinhalt verschafft.

Eher umgekehrt, und vor allem rückkoppelnd.

Wir sind keine Fische, auch keine Vögel.

Du schon, und zwar ein ziemlich schräger. <img src=" />

Grüße aus dem Golfurluab,

Ashitaka

Petri heil!

Zara


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung