Fake-News Produzenten aller Couleur werden von "Voice Cloning" begeistert sein: Computer können jetzt beliebige Stimmen imitieren

Leserzuschrift, Dienstag, 23.05.2017, 13:01 (vor 2610 Tagen)4144 Views

Aktueller BBC Bericht darüber, dass Menschen und Computer durch Stimm-Imitation das Telefon-Banking der HSBC Bank austricksen können:

http://www.bbc.com/news/technology-39965545

Im letzten Absatz der Hinweis auf das kanadische Startup Lyrebird, das in ''Voice Cloning'' spezialisiert ist. Das heißt, deren Software nimmt ein paar Minuten Tonmaterial einer Stimme als Input, und kann ab dann diese Stimme imitieren, z.B. einen vorgegebenen Text mit dieser Stimme sprechen. Und zwar jeden beliebigen Text - man kann also jedem alles in den Mund legen!

Hier ein Bericht von Techcrunch über das Voice Cloning Startup:

https://techcrunch.com/2017/04/25/lyrebird-is-a-voice-mimic-for-the-fake-news-era/

Beispiel: Barack, Donald und Hillary diskutieren, und zwar über Voice Cloning:

https://soundcloud.com/user-535691776/dialog

Die ersten Berichte über Voice Cloning sind aus dem Sommer 2001:

http://www.nytimes.com/2001/07/31/business/software-is-called-capable-of-copying-any-hu...

Sommer 2001? - honi soit qui mal y pense: Einer der wenigen Beweise für die Richtigkeit der offiziellen Geschichte des 11.September sind die Mitschnitte von Handy-Gesprächen von Passagieren der entführten Maschinen.

Lyrebird ist guter Name für eine Voice Cloning Firma: hier ein beeindruckendes Video über lyrebirds:

https://www.youtube.com/watch?v=VjE0Kdfos4Y

Oder ist das Video ein Audio Fake? - you never know ... these days ...

In Hinsicht Sicherheit beim Online Banking/Payment via Smartphone ist Voice Cloning eine Katastrophe für diejenigen, die auf biometrische Lösungen setzen: Voice Biometrie ist praktisch die einzige Smartphone-Biometrie, bei der die Transaktionsdaten Teil der Biometrie sein können, indem nämlich vom Kunden Empfänger und Betrag der Zahlung ausgesprochen und zur Bank übertragen werden - man könnte fast von einer Signatur der Transaktionsdaten sprechen. Bei anderen Smartphone-Biometrien wie Fingerprint, Selfie, Iris-Scan etc. ist das offenbar nicht möglich. Voice Cloning wird diese Hoffnung auf eine biometrische Signatur abschwächen, wenn nicht sogar zunichte machen. Das im BBC-Bericht von Lyrebird vorgeschlagene "watermarking" ihrer eigenen Audios ist naiv - Betrüger werden es ausblenden, umgehen oder Konkurrenz-Software nutzen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung