Aha, eine Merkel-Wählerin!

vegan, Montag, 22.05.2017, 20:23 (vor 2554 Tagen) @ Olivia7169 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 22.05.2017, 20:59

Und bezogen auf Merkels viele junge Männer heißt das: ARBEITEN für das
Essen und die Wohnung, die zur Verfügung gestellt werden. 1-Euro-Jobs,
denn dann sind auch die Firmen bereit, die Mühe auf sich zu nehmen, ihnen
etwas beizubringen.
Umsonst ist der Tod! Und der kostet das Leben!


Hallo Olivia,

genau deshalb sind die jungen Männer doch hier und bestimmt nicht aus schwesterlicher Nächstenliebe. Noch ein Stückchen weiter mit dem Karren, damit Merkels Abendbrot im Mittelpunkt der Raute ihrer Follower bis zum Finish schön geschmiert und geliked bleibt. Was danach kommt, ist Generation Vollgas - wie immer - halt egal.

Im Übrigen muss man schon sehr verblendet sein, um bei dieser weltweiten Guthabenverteilung mit ernsthafter Absicht zu arbeiten, aus seinen bescheidenen Verhältnissen herauskommen zu wollen. Ich meine, für wie dumm soll man sich denn noch verkaufen lassen, wenn die achten reichsten Männer insgesamt über ein größeres Eigentum verfügen können, als jene 3,6 Milliarden Personen der ärmeren Hälfte der Menschheit. Und diese acht bilden nur eine repräsentative Spitze der Spitze des kleinen, feinen Eisbergs.

http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/a-1130117.html

Entweder arbeitet man heute der Selbstverwirklichung wegen und kann sich diesen ausgesprochenen Luxus leisten. Oder man arbeitet, sei es hier, sei es in anderen Ländern, als moderner Sklave. Intrinsisch hin, extrinsisch her, der motivierende Mechanismus "Karotte vor dem Esel" wird aus meiner Sicht bei immer weniger Jugendlichen funktionieren. Dann wird er vielleicht kommen, der staunende Moment stiller Übereinkunft, die alten Verräter und gegebenenfalls sich selbst einem unaussprechlichen Schicksal zu überlassen. Den Tod gibt es dann geschenkt und im Sammel-Abo hinterhergeworfen. But hey, that's Debitismus, take it easy.

Gruß,
vegan


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung