Wie viele Schulen Staat oder Private betreiben, ist eher weniger relevant, aber das SYSTEM, die Gesetzeslage ...

Literaturhinweis, Samstag, 20.05.2017, 23:12 (vor 2559 Tagen) @ Falkenauge8124 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 21.05.2017, 13:38

... und die ist in Deutschland eben schlecht.

Privatschulen werden finanziell ausgehungert und dadurch erreicht der Staat, daß die Konkurrenz immer scheinbar schlechter aussieht, als sein eigenes völlig verkorkstes Produkt.

Da man, mit Ausnahme der privilegierten Waldorfschulen, Privatschulen auch noch verpflichtet, staatlich verkorkste Lehrkräfte einzustellen, kann das gleich gar nichts werden.

Das kommt vom Schulzwang, der in seiner heutigen Ausprägung vor allem auf das Dritte Reich zurückgeht, eines der wenigen nationalsozialistischen Unrechtsgesetze, das von der Alliierten Kommandantur 1945 nicht für ungültig erklärt wurde.

Und das, obwohl es bei allen Allierten den Schulzwang nicht gab (und bis heute nicht gibt)!

Wo dagegen Bildungsfreiheit herrscht, da können alternative Schulkonzepte ebenso konkurrieren - und dann ist es i.W. egal, wie das konkurrierende staatliche Schulsystem beschaffen ist.

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung