Ich bin kein Akademiker, der Kelch ging an mir vorüber .....

NST, Südthailand, Freitag, 19.05.2017, 04:30 (vor 2592 Tagen) @ nemo5324 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 19.05.2017, 04:44

Aber nicht nur das. Nicht nur wir haben nichts zu entscheiden, die
Politiker eben auch nicht, wie es in diesem Video
kurz und knapp auf den Punkt gebracht wird.
[[zwinker]]

Hallo

Ja, an richtigen Erkenntnissen mangelt es nicht, man muss auch nicht studiert haben um die richtigen Schlussfolgerungen ziehen zu können. In der heutigen Zeit ist ein Studium im Gegenteil eher ein Schaden Stichwort: Genderwissenschaft usw.

Noch ein Nachwort zum Reisbauern: Der Reisbauer versteht den Debitismus ganz genau, obwohl er den Begriff noch nie gehört hat und dazu auch nicht einmal lesen und schreiben können muss. Warum: das ist ganz einfach - weil er sein Leben bestimmt, noch exakter es ist sein Leben und bei ihm gibt es keine Staatssimulation eines Wohlfahrtstaates, die ihm was anderes vorgaukelt.

Veränderungen passieren mit der Inspiration durch Geschichten und nicht über Fakten. Also eine kurze Geschichte. Die meisten kennen Reinhold Messner, es gibt Filme, Bücher und er lebt so gar noch, man könnte mit ihm persönlichen Kontakt aufnehmen. Wenn mein Ziel sein sollte, mehrere Berge jenseits der 8000m im Alleingang und ohne Sauerstoff zu besteigen, sollte man all seine Beiträge gelesen haben. Das würde zu einer guten Vorbereitung gehören. Vielleicht will man aber auch nur einen Yeti treffen, aber auch dann käme man an Reinhold Messner nicht vorbei.

Nach dieser Art der Vorbereitung auch noch andere Dinge gehören dazu, hat man eine Menge erfahren. Wirklich?

Nein, man hat nur Geschichten gehört oder gelesen und kann es nicht verifizieren. Man hat die Geschichten des R.Messner vernommen und seine Interpretation seiner Wirklichkeit. In dem Moment wo das Stadium der Vorbereitung endet und die Wirklichkeit beginnt, z.B in dem Moment wo ich im Basislager am Berg sitze, beginnt meine Wirklichkeit zu entstehen. Mit jedem Meter mit dem ich dem Berggipfel näher komme, entstehen ständig neue Fakten. Einige mögen sich mit den Fakten des R. Messner decken, aber niemals alle. Mein Tun erzeugt diese neuen Fakten. Wie auch immer diese Geschichte dann ausgehen wird, es wurden eine Menge neue Fakten in die Welt gebracht.

Neue Optionen entstehen nicht, indem ich alte Geschichten immer wieder höre und sie studiere. Alte Geschichten sind für Rentner, die in Erinnerungen schwelgen und sich darauf vorbereiten diese Welt zu verlassen.

Für Nichtrentner - also die nachkommende Generation, für die sind diese Geschichten auch wichtig. Aber mit einer ganz anderen Intention: Es sollte die Inspiration schaffen, sich auf den Weg zu begeben um seine eigenen Fakten zu er schaffen.

Ich bin nicht aus Deutschland geflüchtet oder drückte mich um meine Verantwortung. Ich bin nur meinen Weg gegangen, der mir meine eigene Geschichte vorgegeben hat. Ich wusste selbst niemals was an der nächsten Weggabelung auf mich wartet. Meine Eltern wünschten, dass ich Beamter geworden wäre, meine erste solide (nach arbeitsmarktpolitischen Kriterien) Ausbildung, schloss ich mit 30 Jahren ab. Mit 50 Jahren, habe ich Deutschland verlassen, meine Familie Frau und Kind waren schon 2 Jahre früher weggegangen. Das alles halte ich für keine aussergewöhnliche Leistung, sondern einfach nur für meinen persönlichen Weg.

Solche Erkenntnisse wie die von Seehofer sind nichts was neu wäre - ich könnte jetzt wieder unseren Reisbauern bemühen. Neu dagegen ist, dass so eine Erklärung dazu dient, nur noch die alten Geschichten zu studieren und die These in den Raum zu stellen - das alles ist alternativlos. Die Oligarchen bieten euch einen Vertrag (Demokratie und Sozialstaat) an, dem müsst ihr explizit zustimmen. Die Sicherheit die euch versprochen wird, tauscht ihr ein gegen eure eigene Geschichte und die Option eigene Fakten zu erschaffen. Das vergessen Leute wie Seehofer immer zu erwähnen, denn sie erzählen euch immer nur die alten Geschichten in neuer Variation.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung