2. Versuch: Warum seriös urteilen über Trump nicht geht, wenn man …

Das Alte Periskop, Dienstag, 18.04.2017, 14:30 (vor 2596 Tagen)7903 Views
bearbeitet von Das Alte Periskop, Dienstag, 18.04.2017, 14:39

…. die „Kushners“ ausblendet.

Wer schwimmt sonst noch im trumpschen „Haifischbecken“? Darauf zielte mein Faden (id= 432752), nun ruht er in den ewigen Jagdgründen. Ich war Sportfischer und da galt ein Spruch: „Der Köder muss dem Fisch gefallen und nicht dem Angler“. 1.200 hatten nach 2 Stunden angebissen, darunter der scharfbezahnte [[freude]] Raubfisch @Zara [[zwinker]] dann …..

Hier gibt es unendlich viele Trump-Fäden und keiner widmet sich dem Hintergrund und dem Umfeld von Trump. Auch wenn einigen meine Quellen (z.B. VT) nicht gefallen, mir gefallen DIE ZEIT, THE GUARDIAN, … auch nicht, auch wenn diese sog. "Elitenmedien" mit intellektuellem Anstrich daherkommen [[sauer]]

http://www.carbonated.tv/news/trump-soninlaw-jared-kushner-and-the-israeli-connection
http://www.strategic-culture.org/news/2017/04/17/jared-kushner-suspected-gangster-withi...

Jared Kushner - so wird in dem Video behauptet, das wir nicht sehen dürfen – hätte eine Nähe zu „Chabad“ in Russland und das Putin „gepflegten“ Umgang mit dieser „Gruppe“ pflegt ist ja kein Geheimnis, was den Putin-Fan-Club aber natürlich nicht zu beunruhigen braucht.
https://www.youtube.com/watch?v=ocTkPghs2ow

Und wer bei Google: „All hail President Kushner“ eingibt, wird noch fündig.

Der Herr Kushner sieht übrigens genauso „smart“ aus wie der Herr Zuckerberg und dessen Verdienste an der „Entwicklung eines tiefgreifenden, weltweiten sozialen Netzwerks“ kann ja nur ein notorischer Allinklusiv-Leugner bestreiten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung